Messe polisMOBILITY in Köln: Freier Eintritt mit dem ACV!

Vom 18. bis 21. Mai 2022 fragt die Koelnmesse: „Wie wollen wir uns in Zukunft fortbewegen und leben?“ –Rund 150 Fachleute diskutieren über Fragen und Lösungen zur Mobilität von morgen und einer lebenswerten Zukunft in Städten und Regionen. Der ACV ist Partner der Messe und hat Eintrittskarten reserviert

Diese Messe ist ganz neu, und sie kommt zur rechten Zeit: Der Name: polisMOBILITY. Das Konzept: Im Rahmen einer Fachkonferenz kommen Akteure aus Politik, Stadt- und Verkehrsplanung sowie Forschung und Wirtschaft in den Dialog für die gemeinsame Lösungssuche zu den zentralen Fragen einer nachhaltigen, erfolgreichen Mobilitätswende in Städten und Regionen. Das Konferenzprogramm der polis#mobility spannt dabei einen inhaltlichen Bogen von technologischen Entwicklungen wie autonome und vernetzte Mobilität und neue Antriebstechnologien über die Transformation des Automobil- und Automotive-Sektors und Themen der Stadt- und Verkehrsplanung bis hin zu Aspekten von zivilgesellschaftlicher Beteiligung. Das Programm findet sich hier (klick).

150 internationale Speaker
Der Einladung zu einem aktiven und konstruktiven Austausch folgen rund 150 national und international renommierte Speaker. Gemeinsam erörtern sie auf der polisMOBILITY-Konferenz Fragen, Bedarfe, Herausforderungen und Lösungen, die mit der Transformation von Städten und Regionen im Zuge von Urbanisierung, Klimawandel und Digitalisierung entlang der Vision einer menschengerechten Mobilitätsentwicklung einhergehen. Mit dabei sind unter anderem:

Katja Schechtner, Visiting Scholar am Massachusetts Institute of Technology (MIT)
Prof. Jan Gehl, Architekt sowie praktizierender Stadtplanungsberater und Professor für Stadtplanung an der School of Architecture in Kopenhagen
Stephan Willinger, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung BBSR
Ferry M. M. Franz, Director Hydrogen Affairs Europe & Group Representative Office Berlin bei TOYOTA MOTOR EUROPE
Prof. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal
Lars Zimmermann, Architekt CITIES FOR FUTURE
Prof. Marco te Brömmelstroet; Professor für Urban Mobility Futures an der University of Amsterdam
Hilmar von Lojewski, Beigeordneter des Deutschen Städtetages und des Städtetages Nordrhein-Westfalen für Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Verkehr
Frauke Burgdorff, Beigeordnete der Stadt Aachen im Dezernat für Stadtentwicklung, Bau und Mobilität
Dr. Uwe Lauber, Vorsitzender des Vorstands und Technologievorstand bei MAN Energy Solutions SE.

Der kommunale Fokus bei der Betrachtung technologischer Themen ist Leitthema der polisMOBILITY. So stellen die Beiträge der privatwirtschaftlichen Akteure einen Blick in Marktdynamiken und technologische Entwicklungen als Grundlage für Prognosen und Planungen für kommunale Vertreterinnen und Vertreter dar. Die Diskussionsrunden, Keynotes, Panels und Workshops geben Aufschluss über Einsatzmöglichkeiten und Potenziale von Mobilitätstechnologien und -Lösungen im urbanen Kontext und sollen zu einem gemeinsamen Verständnis zukunftsweisender Entwicklung führen.

Themenfelder der polisMOBILITY-Konferenz (Auswahl):

Stadt- und Quartiersentwicklung
Multi-/Intermodalität | Verkehrsinfrastruktur | Verkehrsraum | Digitale Mobilität in Kommunen | Mobilstationen/Mobility Hubs | Digitale Planungstools | Mobilitäts- Verkehrsmanagement

Autonom und vernetzt
Data-/Cyber-Security | AV-Systeme und Plattformen | Connectivity V2X |  System Development | Sensorik | Smart City | Mobilitätsdaten | Datenplattformen

Mobility Services

Antriebstechnologien

Elektrifizierung & Sektorkopplung
Wasserstoffwirtschaft-/-logistik
Active Mobility

Fahrradmobilität | Infrastruktur/Planung | Nahmobilität | Lastenräder

Public Mobility
ÖPNV | On-Demand-Services | Seilbahnen | Shuttles | Verkehrsbetriebe

City-Logistik
Letzte-Meile-Konzepte | e-Commerce | Logistik-Hubs | Mikro-Depots

Charging (gestaltet von Hubject)
Ladestationen/Infrastruktur | Kundenerfahrung | Städte und Gemeinden | EV-Ladeökosystem

Der ACV ist Partner der polisMOBILITY und hat ein Freikartenkontigent für Besucher reserviert. Interessierte können über diese Seite eine kostenlose Dauerkarte im Wert von 149 Euro beantragen!

Eine Anleitung für Besucher finden Sie hier.

 

Wir sind umgezogen! Bitte beachten Sie unsere neuen Kontaktdaten:
ACV Automobil-Club Verkehr e.V. | An der Wachsfabrik 5 | 50996 Köln
T: 02236 94 98 0 | F: 02236 94 98 298