Klimaschutz

Auf dem Weg zu einer umweltfreundlichen Mobilität leisten wir unseren Beitrag, indem wir unseren eigenen ökologischen Fußabdruck so weit wie möglich verringern, unsere Mitglieder in klimafreundlichem Mobilitätsverhalten unterstützen und nachhaltige Projekte fördern.

Für das Klima in Bewegung

Der ACV wird sich zum nachhaltigen Mobilitätsclub entwickeln – mit immer neuen Angeboten, die über das Automobil hinausgehen und CO2-arme Mobilität unterstützen. Außerdem arbeiten wir selbst ökologisch bewusst: Seit 2018 lassen wir alle zwei Jahre in unserer CO2-Bilanz sämtliche Emissionen unserer Geschäftsstelle und Abschleppvorgänge erfassen. Die Daten nutzen wir für Sofortmaßnahmen und langfristige Projekte zur Reduktion unseres Fußabdrucks.

Bei der Pannen- und Unfallhilfe sind Emissionen leider noch nicht vermeidbar. Es gibt schlicht keine klimafreundlich angetriebenen Abschleppfahrzeuge. Aber auch hier arbeiten wir daran, möglichst bald alternative Antriebe in Abschleppvorgängen einsetzen zu können. Sämtliche Emissionen, die wir noch nicht vermeiden können, gleichen wir mit hochwertigen Klimaschutzzertifikaten aus und fördern so Klima-Projekte auf der ganzen Welt. Auf dieser Grundlage wurde der ACV in der Vergangenheit als "klimaneutral" zertfiziert – ein Begriff, den wir heute nicht mehr ohne entsprechende Einordnung nutzen.

Zudem verfolgen wir das Ziel, bis 2045 auch ohne Kompensation komplett klimaneutral zu arbeiten.

Das ist unser Anspruch

  • Eigene Emissionen verringern und vermeiden

  • Waldaufforstung unterstützen und zu mehr Biodiversität beitragen

  • Restemissionen kompensieren durch Förderung globaler Klima-Projekte

  • Klimafreundliche Antriebe in der Pannen- und Unfallhilfe realisieren

  • Information, Aufklärung und Anleitung zu klimabewusstem Mobilitätsverhalten

Was wir bereits geleistet haben

Umstieg auf Ökostrom

Um Stromgewinnung aus erneuerbaren, sauberen Energien zu fördern und unseren eigenen ökologischen Fußabdruck zu minimieren, beziehen wir in unserer Hauptgeschäftsstelle ausschließlich Ökostrom. Unseren Anbieter LichtBlick konnten wir zudem als Kooperationspartner gewinnen und so auch unseren Mitgliedern den Zugang zu sauberem Strom erleichterten.

Dienstreisen per Zug

Beim ACV werden Dienstreisen bevorzugt auf die Schiene verlagert, um den Emissionsausstoß zu verringern und Kraftstoff einzusparen. Solange der Mehraufwand vertretbar ist, fahren unsere Mitarbeiter Zug, anstatt Auto oder Flugzeug zu nutzen.

Fahrradschutzbrief

Als erster deutscher Automobilclub bieten wir bereits seit 2016 umfassende Pannenhilfe fürs Fahrrad – inbegriffen in jeder Mitgliedschaft. So sind unsere Mitglieder auch bei der Nutzung dieses emissionsfreien Verkehrsmittels, das obendrein noch den Verkehr entlastet, immer sicher unterwegs.

Virtueller Messestand

In einem Pilotprojekt haben wir getestet, wie wir auch ohne Anfahrtswege und physische Messematerialien mit Menschen in den Austausch treten können. In unserem virtuellen ACV Messestand können sich Besucher frei bewegen und im 3D-Modell auf verschiedenste digitale Angebote zugreifen.

Aktion „Bäumchen wechsel dich“

Im Rahmen einer Wechselaktion haben wir uns verpflichtet für jedes neue Mitglied, das nachweislich zuvor bei einem anderen Automobilclub war, einen Setzling zu pflanzen. Die ACV Mitarbeiter und ihre Familien haben im April 2022 in der Region Südwestfalen tatkräftig gepflanzt.

Wasserspender statt Flaschen

In der Hauptgeschäftsstelle nutzen wir Wasserspender, anstatt Getränkekästen anliefern zu lassen. Das klingt zwar nur nach einer Kleinigkeit, ermöglicht aber eine lokal emissionsfreie Getränkeversorgung, die Glas, Kunststoff und Kraftstoff einspart.

Kauf von Klimaschutzzertifikaten

Alle von uns verursachten Emissionen, die nicht vermeidbar sind, kompensieren wir durch Klimaschutzzertifikate. So fördern wir weltweit Klimaprojekte, zum Beispiel zu Waldaufforstung, erneuerbaren Energien und Wasseraufbereitung.

Hybridisierung des Fuhrparks

Kontinuierlich wechseln wir bei allen Dienstwagen unserer Mitarbeiter sowie Poolfahrzeugen auf alternative Antriebe, um Klima und Umwelt zu schonen. Zunächst setzen wir hierbei noch auf hybridbetriebene Fahrzeuge, planen aber in Zukunft auch die gesamte Flotte zu elektrifizieren.

Ratgeber-Artikel & Social Media Kampagnen

Als Vorreiter unter den Automobilclubs leisten wir viel Informationsarbeit zu umweltbewusstem Mobilitätsverhalten. Über diverse Social-Media-Kanäle erreichen wir damit tausende von Menschen und können so auch Einzelne in klimafreundlichem Verhalten unterstützen.

Welche Nachhaltigkeitsprojekte wir fördern

Der ACV fördert diverse nachhaltige Projekte auf der ganzen Welt. Dabei unterstützen wir wichtige Vorhaben in den Bereichen Waldaufforstung, Wasserkraft, Solar, Windkraft, Energetische Nutzung von Klärschlamm sowie Wasseraufbereitung. Alle von uns geförderten Projekte zahlen auf die Nachhaltigkeitsziele der UN ein.

Mehr zu unseren Projekten

Unser ökologischer Fußabdruck

Seit 2018 lassen wir alle zwei Jahre die gesamten Emissionen unserer Geschäftstelle und Abschleppvorgänge erfassen. Diese Daten helfen uns, wichtige Emissionsquellen zu identifizieren und Maßnahmen zur Reduktion zu entwickeln.

Emissionsbilanz 2018Emissionsbilanz 2020 Emissionsbilanz 2022

Zwischenziele bis Net Zero

Um bis 2045 ohne Kompensation klimaneutral zu arbeiten, haben wir uns Zwischenziele zur Emissionsreduktion gesetzt.  Hierbei betrachten wir sowohl direkte Emissionsquellen (Scope 1), wie unsere Dienstwagenflotte, als auch indirekte Emissionen, wie die Wärme- und Energieversorgung unserer Geschäftsstelle (Scope 2) oder unseren Papierverbrauch, Arbeitswege und Abschleppvorgänge (Scope 3). Wie auch in unserer Bilanzierung, schließen wir alle sieben durch das Kyoto-Protokoll definierten Treibhausgase in unsere Betrachtung und Reduktionsmaßnahmen ein: Kohlenstoffdioxid (CO2), Methan (CH4), Distickstoffoxid (N2O), Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW/HFC), perfluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW/PFC), Schwefelhexafluorid (SF6) und Stickstofftrifluorid (NF3).

Die Zwischenziele haben wir für uns wie folgt definiert:

  • 2022 - 2027: Reduktion um 21 % (alle Scopes)
  • 2027 - 2035: Reduktion um 50 % (alle Scopes)
  • 2035 - 2045: Reduktion um 86 % (Scope 1 & 2) bzw. 74 % (Scope 3)

Mehr entdecken

Zielgerichtete Kooperationen

SDG 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Um unsere Ziele zu erreichen, sind wir auf starke Partner angewiesen, die unsere Überzeugungen teilen. Deswegen steht Nachhaltigkeit für uns auch im Fokus einer jeden Zusammenarbeit.

Mehr erfahren

Mensch im Mittelpunkt

SDG 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Um nachhaltig erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen vor allem eins: bleibende Werte für Menschen schaffen. Darauf legen wir größten Wert und fangen dort an, wo wir am meisten bewegen können – bei unserem Team.

Mehr erfahren

Wir sind umgezogen! Bitte beachten Sie unsere neuen Kontaktdaten:
ACV Automobil-Club Verkehr e.V. | An der Wachsfabrik 5 | 50996 Köln
T: 02236 94 98 0 | F: 02236 94 98 298