ACV Ratgeber Reparatur und PflegeACV Ratgeber Reparatur und PflegeACV Ratgeber Reparatur und Pflege

Beulendoktor: günstige Alternative bei kleinen Reparaturen

Ein Hagelschauer oder eine zu enge Parklücke: Es kann schnell passieren, dass der Pkw eine Delle abbekommt. Was eine Reparatur beim Beulendoktor kostet und was Sie vom Ergebnis erwarten können, erfahren Sie hier.

Schon mal vom Beulendoktor gehört? Dieser Dienstleister kümmert sich um Ihren Pkw, wenn sich dieser kleine Schönheitsfehler wie Hagel- oder Parkschäden zugezogen hat. Dabei werden diese Schäden in der Regel schnell und kostengünstig behoben.

Das Ausbeulen – eine sogenannte „Smart Repair“ –  geschieht mithilfe von speziellen Verfahren.

 

Welche Schäden können von einem Beulendoktor behoben werden?

Mit der Methode „Smart Repair“ wird die Beule aus dem Blech gedrückt oder gezogen. Dazu wird von dem Spezialisten für Karosseriereparatur ein spezielles Werkzeug genutzt und sein gesamtes KnowHow kommt zum Einsatz. Die lackschadenfreie Ausbeultechnik ist eine Angelegenheit, die eine qualifizierte Ausbildung voraussetzt.

Damit kann Ihnen bei Hagelschäden, leichten Lackkratzern, Dellenvon Türen sowie kleinen Unfalldellen und Türkantenschlägen unkompliziert geholfen werden.

Um solche Schäden schnell zu beheben, nutzt der Beulendoktor entweder die Dellendrücktechnik oder die Klebetechnik. Bei der ersten Methode sorgen speziell gebogenen Stangen dafür, dass die Dellen von der Rückseite des Bleches aus direkt herausgedrückt werden können. Um mit der Klebetechnik die Delle zu entfernen, platziert der Beulendoktor mittig dieser einen Adapter, der mit Zug so ruckartig abgezogen wird, dass aus der Delle eine Beule wird. Diese kann nun einfach wieder in die einwandfreie Form gebracht werden.

Vorteile eines Beulendoktors

Die Reparatur beim Beulendoktor hat einige Vorteile im Vergleich zu anderen Reparaturmethoden:

  • Beim Ausbeulen müssen keine Teile der Karosserie ausgebaut oder gar ersetzt werden. Das Ausbeulen bedeutet daher einen relativ geringen Aufwand.
  • Wie die Originalteile bleibt bei den Methoden des Beulendoktors auch der Originallack bestehen. Eine Neulackierung ist nicht nur zeit- und kostenintensiv, sondern belastet auch die Umwelt.
  • In der Regel können Sie von der Reparatur ein sehr gutes Ergebnis erwarten. Gleichmäßige Dellen können vom Profi problemlos ausgebeult werden, sodass der Schaden nicht mehr sichtbar ist.
  • Bei unregelmäßigen Schäden in der Karosserie gestaltet sich die Reparatur komplizierter – hier sind eventuell andere Methoden sinnvoll. Lassen Sie sich dazu im Einzelfall von Ihrem Beulendoktor beraten.

Kosten: Wie teuer ist die Reparatur beim Beulendoktor?

In vielen Fällen ist das Ausbeulen eine günstige Alternative zu anderen Reparaturmethoden. Der günstige Preis entsteht vor allem dadurch, dass beim Beulendoktor keine Lackier- und Spachtelarbeiten oder Neubauteile benötigt werden.

Aber auch, wenn eine Neulackierung nötig ist, sparen Sie beispielsweise im Vergleich zum Einbauen einer neuen Tür bares Geld.

Bei professioneller Ausführung der Reparatur durch einen erfahrenen Spezialisten wird außerdem der Wert des Pkw nicht gemindert.

Die Kosten für die Reparatur variieren je nach Schaden und von Werkstatt zu Werkstatt. Das Entfernen von glatten, runden Beulen ist sehr viel einfacher als die Reparatur von unregelmäßigen Beulen mit Knicken – vor allem dann, wenn sie über Karosserievertiefungen liegen.

Das Ausbeulen einer Delle in der Größe eines 2-Euro-Stücks wird Sie beim Beulendoktor in etwa 50 bis 120 Euro kosten. Handelt es sich um eine größere Beule, die zusätzlich vom Beulendoktor verspachtelt und lackiert werden muss, können sich die Kosten auf etwa 300 bis 500 Euro belaufen.

ACV TippTipp

Auf die Werkstatt kommt es an

Viele Heimwerker kommen auf die Idee, eine Delle selbst auszubeulen. Das funktioniert allerdings nur bei einem kleinen Schaden, mit dem richtigen Werkzeug und einer Menge Erfahrung. Im Zweifelsfall ziehen Sie besser einen professionellen Beulendoktor zu Rate.

Wenden Sie sich dabei an einen spezialisierten Dienstleister, der bereits Erfahrung mit dem Ausbeulen von Dellen mitbringt. Neben einem angemessenen Kostenvoranschlag sollte die Werkstatt auch über genug zeitliche Kapazitäten verfügen, um die Reparatur zeitnah vorzunehmen. Dies sollten Sie vor Beauftragung mit einem Beulendoktor abklären.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ACV Ratgeber: Keilriemen wechseln

    Do it yourself: Keilriemen wechseln

    Autoreparatur

    Wenn das Auto während der Fahrt quietscht, ist es an der Zeit, den Keilriemen zu wechseln. Wir zeigen, wie Sie den Keilriemen selbst spannen oder austauschen.
    Do it yourself: Keilriemen wechseln
  • DIY Autolampen austauschen

    So wechseln Sie Autolampen

    Autoreparatur

    Autolampen wechseln ist auch bei Ihnen zu Hause möglich. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie in unserer Schritt-für-Schritt Anleitung.
    So wechseln Sie Autolampen
  • ACV Ratgeber_Kratzer dank Waschanlage

    Ärger bei der Autoreparatur: Welche Rechte habe ich?

    Autoreparatur

    Probleme beim Besuch in der Autowerkstatt sind nicht nur lästig, sondern oft auch teuer. Ob falsch ausgeführte Reparatur, mangelhafte Fehlerbeseitigung oder falscher Kostenvoranschlag: Wer mit den Leistungen in der Werkstatt nicht zufrieden ist, kann rechtliche Ansprüche geltend machen.
    Ärger bei der Autoreparatur: Welche Rechte habe ich?

Wir sind umgezogen! Bitte beachten Sie unsere neuen Kontaktdaten:
ACV Automobil-Club Verkehr e.V. | An der Wachsfabrik 5 | 50996 Köln
T: 02236 94 98 0 | F: 02236 94 98 298