Fahrrad-Accessoires 2018: praktische Neuheiten für Ihr Fahrrad

Die neuen Fahrrad-​​Accessoires ver­bes­sern Ihre Sicher­heit, ver­schö­nern Ihr Fahr­rad und hal­ten Fahr­rad­diebe laut­stark fern. Vom Alarm­schloss bis zum Fahrrad-​​Blinker – mit die­sem Zube­hör kom­men Sie bes­ser durch die neue Bike-​​Saison.

Kin­der­an­hän­ger mit Update

Kinderanhänger „Kid Plus“ von Croozer

Eine gründ­li­che Auf­wer­tung hat der Kin­der­an­hän­ger „Kid Plus“ von Croo­zer erhal­ten. Zum Preis von 749 Euro ist der nun bes­ser gefe­derte Ein­sit­zer mit einem inte­grier­ten LED-​​Rücklicht mit Däm­me­rungs– und Bewe­gungs­sen­sor sowie den vor­ge­schrie­be­nen Reflek­to­ren bestückt, das Gesamt­ge­wicht wurde redu­ziert. Croo­zer hat dem Anhän­ger außer­dem einen neuen Stoß­fän­ger spen­diert, der das Anschlie­ßen mit einem Fahr­rad­schloss ent­schei­dend ver­ein­facht.

Den Kin­der­an­hän­ger kön­nen Eltern klas­sisch als Anhän­ger am Fahr­rad, aber auch als Buggy oder Jogger-​​Mobil ver­wen­den. Der Anhän­ger lässt sich bei Bedarf platz­spa­rend zusam­men­fal­ten.

Abus Bordo Alarm 6000

Falt­schloss mit Alarm

Mit die­sem Schloss schla­gen Sie Fahr­rad­diebe in die Flucht: Das neue Falt­schloss „Bordo Alarm 6000A von Abus erkennt mit­hilfe von Sen­so­ren, wenn sich ein Dieb am Fahr­rad zu schaf­fen macht, und löst einen 100 Dezi­bel lau­ten Alarm­ton aus.

Neben der inte­grier­ten Alarm­an­lage bringt das Schloss wei­tere gewich­tige Argu­mente mit: Das Gehäuse und die 5 Mil­li­me­ter dicken Stäbe sind aus spe­zi­ell gehär­te­tem Stahl gefer­tigt und erschwe­ren somit den Die­ben ihre Arbeit. Das hat sei­nen Preis: 140 Euro kos­tet das Fahr­rad­schloss mit Alarm­an­lage.

Bookman Cupholder

Kaf­fee zum Mit­neh­men

Mor­gens auf dem Weg zur Arbeit noch schnell einen Cof­fee to ride? Kein Pro­blem mit dem Fahrrad-​​Cupholder von Book­man. Der Geträn­ke­hal­ter lässt sich ohne Werk­zeug sim­pel am Len­ker befes­ti­gen und eig­net sich für Trink­be­cher, kleine Fla­schen und Dosen​.So bleibt die Hand frei und der Kaffe wird nicht so leicht ver­schüt­tet.

Die Basis­ver­sion in bun­tem Kunst­stoff kos­tet 29 Euro, es gibt ver­schie­dene Far­ben zur Wahl. Für das Premium-​​Modell mit Chrom– oder Kupfer-​​Beschichtung wer­den 6 Euro Auf­preis fäl­lig.

Velotechnik WingBlingBlin­ker fürs Lie­ge­rad

Blin­ker am Fahr­rad waren stets ver­bo­ten, sind aber seit 2017 für Mehrspur-​​Bikes wie etwa Lie­ge­rä­der erlaubt. Eine StVZO-​​konforme Blin­ker­an­lage namens „Wing­Bling“ für Fahr­zeuge mit Elek­tro­an­trieb gibt es von Velo­tech­nik. Das Sys­tem lässt sich vom Len­ker aus bedie­nen, warnt den Fah­rer wie im Auto akus­tisch und optisch vor Fehl­funk­tio­nen und erhöht die Sicher­heit durch mehr Sicht­bar­keit.

Das Kom­plett­set „Wing­Bling“ inklu­sive Schein­wer­fer und Rück­licht kos­tet 399 Euro.

Bookman Leopard_StickerReflek­to­ren mit Style

Zusätz­li­che Sicher­heit zu den nor­ma­len Reflek­to­ren bie­ten die reflek­tie­ren­den Sti­cker des schwe­di­schen Her­stel­lers Book­man. Die in schwarz, weiß oder gelb erhält­li­chen Auf­kle­ber ver­lei­hen auch dem tris­tes­ten Fahr­rad­rah­men eine wit­zige Optik im Leoparden-​​Design und sor­gen bei Dun­kel­heit für einen deut­lich höhe­ren Erken­nungs­grad.

Ein Set kos­tet 7 Euro und ist unter www​.book​man​.se auch online bestell­bar. Der Her­stel­ler bie­tet auch wei­tere Motive an.

Velow UpPark­lift bei Platz­pro­ble­men

Park­platz­not für Rad­fah­rer gibt es nicht nur in der Stadt, son­dern nicht sel­ten auch im hei­mi­schen Haus­flur. Abhilfe schafft da der Fahr­rad­lift „Velow Up“ des nie­der­län­di­schen Her­stel­lers Lo Minck, der in Deutsch­land vom Park­sys­tem­spe­zia­lis­ten WSM ver­trie­ben wird.

Der Lift zum Preis von 179 Euro wird an einer Wand befes­tigt und das Vor­der­rad an einem Haken ein­ge­hängt. Anschlie­ßend zieht ein paten­tier­ter Hebe­me­cha­nis­mus mit Unter­stüt­zung durch eine Gas­druck­fe­der das Fahr­rad in eine ver­ti­kale Park­po­si­tion, danach lässt sich das Rad an einer spe­zi­el­len Öse anschlie­ßen. Eine prak­ti­sche Lösung für den eige­nen Kel­ler, aber auch für über­füllte Büro­ga­ra­gen.

Akku-​​Licht für Dau­er­fah­rer

eyro-von-busch-mueller

Mit Akku-​​Lampen las­sen sich auch ältere Fahr­rä­der ohne gro­ßen Auf­wand mit deut­lich mehr Licht aus­stat­ten. Neu auf dem Markt ist der 30 Lux LED-​​Scheinwerfer „Eyro“ aus der Lumotec-​​Serie von Busch & Mül­ler. Die an einer Gabel-​​Halterung fest mon­tier­bare Lampe ver­fügt über einen Lithium-​​Akku, der im High-​​Power-​​Modus mit einer vol­len Ladung laut Her­stel­ler bis zu fünf Stun­den durch­hält, im Low-​​Power-​​Modus sogar rund 15 Stun­den.

Die spe­zi­elle Nah­feld­aus­leuch­tung sorgt dafür, dass im direk­ten Sicht­feld das meiste Licht ankommt. Prak­tisch: Das Akku-​​Licht lässt sich auch über eine Micro-​​USB-​​Buchse wie­der auf­la­den. Der Preis: 50 Euro.

hinweisACV Vor­teil

Fahr­rad­tour pla­nen – bequem per App

Ein prak­ti­sches Acces­soire für die nächste Fahr­rad­tour ist die Outdoor-​​App komoot für Android und iOS. Ein­fach in der App gewünschte Region, Dauer der Tour und Schwie­rig­keits­grad ein­stel­len, und schon schlägt Ihnen die App schöne Fahr­rad­tou­ren vor, bei denen Sie an ört­li­chen High­lights vor­bei­kom­men. Toll für den Urlaub, aber auch um bis­her unbe­kannte Rad­wege in der Heimt zu erkun­den.

Schon gewusst? Als ACV Mit­glied erhal­ten Sie pro Jahr eine kos­ten­lose Tou­ren­be­ra­tung für Ihre Reise – inklu­sive Gut­schein für die App komoot, mit der Sie sich Zusatz­funk­tio­nen frei­schal­ten kön­nen, etwa die Navi­ga­tion für die gewählte Route. Hier geht’s zur Tou­ren­be­ra­tung.

Bil­der auf die­ser Seite: