Fahrradhelme im Test

Die Stiftung Warentest hat im aktuellen Test Fahrradhelme nach noch strengeren Kriterien geprüft als in den Jahren zuvor. Dennoch schaffen 7 der 15 geprüften Helme ein gutes Qualitätsurteil. Wir stellen die Sieger vor – und zeigen, welcher Helm bei den Testern durchgefallen ist.

Die deutschen Fahrradfahrer tun sich nach wie vor schwer, regelmäßig mit Helm zu fahren. In einer vom ACV beauftragten Studie gaben nur 23 Prozent der befragten Fahrradfahrer an, immer einen Helm zu tragen, wenn sie mit dem Rad unterwegs sind. Dabei kann ein guter Fahrradhelm schwere Kopfverletzungen verhindern – und im Ernstfall sogar Leben retten. Der ACV appelliert daher an die Radfahrer, sich immer mit einem Helm im Straßenverkehr zu schützen – und das bei jeder Fahrt, egal ob bei Ausflügen, beim Einkaufen oder beim Pendeln zur Arbeit. Damit Radfahrer sich bei den zahlreichen Angeboten der Fahrradhelme zurechtfinden, stellen wir hier die aktuellen Testergebnisse von Stiftung Warentest vor.

Stiftung Warentest – das sind die Sieger

Gleich sieben Helme erhielten das Qualitätsurteil „gut“ – damit ist jeder zweite geprüfte Helm zu empfehlen. Mit dem Testsieger Casco Activ 2 machen Fahrradfahrer alles richtig. Der Helm schützt sehr gut bei einem Sturz, Riemen und Schloss wurden von Stiftung Warentest ebenso gelobt, wie die verstellbare Sonnenblende und die guten Lüftungsschlitze am Helm. Mit 80 Euro ist der Fahrradhelm Testsieger zu haben. Wer auf den Preis achtet, kann sich für den Zweitplatzierten Pacer von Cratoni für 60 Euro entscheiden, der ebenfalls sehr guten Schutz gegen Kopfverletzungen bietet und viel Luft durchlässt. Auch mit dem drittbesten Fahrradhelm, dem Lazer Beam Mips für 55 Euro, treffen Radfahrer eine gute Wahl. Die anderen Helme mit dem Qualitätsurteil „gut“ liegen ebenfalls in dieser Preisregion und sind zwischen 55 und 140 Euro im Handel. Wer sich den ganzen Test und alle Helme ansehen will, wird auf der Seite von Stiftung Warentest fündig.

Testurteil: Nicht zu empfehlen

Es klingt praktisch: Ein Falthelm kann schnell zusammengeklappt und platzsparend in der Handtasche oder im Rucksack verstaut werden. Stiftung Warentest hat daher dieses Mal auch einen Falthelm auf Herz und Nieren geprüft. Doch das Ergebnis ist enttäuschend: Beim Testkriterium Unfallschutz schnitt der Helm mit Abstand am schlechtesten ab, die Belastbarkeit von Riemen und Schloss ließ vor allem zu wünschen übrig. Doch wenn der Helm beim Sturz vom Kopf rutscht, bietet er leider überhaupt keinen Schutz mehr. Fahrradfahrer sollten also besser zu bewährten Fahrradhelm-Modellen greifen.

Tipps zum Kauf von Fahrradhelmen

Der Helm sollte vor dem Kauf immer anprobiert werden. Nur so können Fahrradfahrer sicher sein, dass der Helm auch bequem zu tragen ist und gut am Kopf anliegt. Auch auf ausreichend Reflektoren am Helm sollten Kunden achten. Denn für eine gute Sichtbarkeit in der Dämmerung und Nacht reicht es nicht, wenn der Helm hell lackiert ist. Nur großflächige Reflektoren machen den Fahrradfahrer in der Dunkelheit für herannahende Fahrzeuge sichtbar. Manche Helme sind sogar mit einem eigenen Rücklicht ausgestattet. Kunden sollten sich zudem für einen Helm entscheiden, der große Lüftungsschlitze mitbringt, die für eine gute Lüftung unter dem Helm sorgen. So behalten Fahrradfahrer auch an heißen Tagen einen kühlen Kopf.

ACV Vorteil

Hilfe bei Panne und Unfall: Beim ACV inklusive

Bei einem Sturz oder Unfall schützt der Helm den Menschen, aber was ist mit dem Fahrrad? Sollte das Bike nach einem Sturz nicht mehr fahrbereit sein, hilft Ihnen der ACV und leistet Pannenhilfe für Ihr Fahrrad. Geschützt sind alle Fahrräder, E-Bikes, Pedelecs und Fahrradanhänger, die nicht versicherungspflichtig sind – und die Pannenhilfe für Fahrräder gilt bereits ab Ihrem Wohnort. So ist Ihre Mobilität stets gewährleistet, und das bei kürzeren Fahrten in Ihrer Stadt oder im Urlaub in Deutschland und ganz Europa. Alle Details finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Helmpflicht für Fahrradfahrer: Pflicht oder Kür?

    Sicherheit

    Ein Fahrradhelm schützt Radfahrer vor den Folgen von Unfällen und Stürzen. Aber gibt es auch eine gesetzliche Fahrradhelmpflicht?
    Helmpflicht für Fahrradfahrer: Pflicht oder Kür?
  • Fahrradhelme für Kinder im Test

    Sicherheit

    Kinder sollten immer einen Fahrradhelm tragen, damit sie auf zwei Rädern gut geschützt unterwegs sind. Der ACV stellt die aktuellen Ergebnisse der Stiftung Warentest vor – das Prüfunternehmen hat 19 Fahrradhelme für Kinder getestet.
    Fahrradhelme für Kinder im Test
  • Fahrradschloss Kaufberatung: So finden Sie ein sicheres Schloss

    Sicherheit

    In Deutschland werden pro Stunde etwa 40 Fahrräder gestohlen. Verhindern Sie mit einem sicheren Schloss, dass auch Sie Ihr Fahrrad eines Tages vergeblich suchen. Mit der ACV Kaufberatung finden Sie das perfekte Fahrradschloss.
    Fahrradschloss Kaufberatung: So finden Sie ein sicheres Schloss