Fernbusse: Alternative zur Bahn?

Fernbusse werden auf dem Markt immer beliebter und ermöglichen eine günstige Art zu reisen. Doch trotz der großen Preisersparnisse hat das auch Nachteile. Hier erfahren Sie mehr zu den Vor– und Nachteilen von Fernbussen und Bahnfahrten.

Seit der Markt für Fernbusse Anfang 2013 liberalisiert wurde, boomt das Geschäft. Die Anzahl der Fernbus-Verbindungen hat sich seither von 80 auf etwa 250 Linien verdreifacht. Deutschlandweite Busverbindungen gibt es dabei zu Discount-Tarifen. Damit macht das Angebot der Fernbuslinien der Deutschen Bahn schwere Konkurrenz. Doch obwohl die Fahrten eine günstige Alternative darstellen, lohnt sich das Angebot nur bedingt.

Fernbusse – Geld sparen, Zeit verlieren

Ob DeinBus, MeinFernbus oder Flixbus – zahlreiche Unternehmen bieten inzwischen deutschlandweite Verbindungen zu erschwinglichen Preisen. Menschen mit viel Zeit und wenig Geld finden bei Fernbussen deswegen eine günstige Alternative zur Bahn. Die Preise für Bustickets liegen zurzeit oft um mehr als 50 Prozent unter denen der Bahn. Bei kurzen Strecken ist man mit einem Fernbus oft sogar schneller am Ziel, bei langen Strecken liegt jedoch die Bahn nach wie vor vorne.

Reisefreundliche Ausstattung in Fernbussen

Wer kein Problem damit hat, auf der Strecke von Berlin nach München acht Stunden auf der Autobahn zu verbringen, kann hier viel Geld sparen, ohne auf bahntypische Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. Snacks und Getränke gibt es in den Bussen ebenso wie Toiletten und die Beinfreiheit reicht im Allgemeinen völlig aus. Auch bei der modernen Kommunikation sind viele Fernbusse schon weiter als die Bahn: Diverse Busunternehmen bieten in ihren Fahrzeugen eine kostenfreie WLAN-Anbindung, was selbst in den ICEs der Bahn bislang noch die Ausnahme von der Regel darstellt. Außerdem hat ein voll besetzter Reisebus pro Person rund 50 Prozent weniger CO2-Ausstoß als die Bahn.

Tipp

Das beste Angebot finden

Wer mit dem Bus reisen will, muss erst einmal lange suchen, bis er im Internet fündig wird. Um die Suche nach Fernbuslinien zu erleichtern, haben drei Karlsruher Studenten deswegen in Eigeninitiative die Website www.busliniensuche.de entwickelt, die einen umfassenden Überblick über die Verbindungen von insgesamt 60 Anbietern vermittelt und den Nutzer bei Bedarf mit der Buchungsseite verlinkt.

Fernbusse als Konkurrenz für die Deutsche Bahn

Die zahlreichen, neuen Fernbus-Verbindungen brachten der Bahn Umsatzeinbußen in zweistelliger Millionenhöhe ein, Tendenz steigend. Offenbar nutzte ein stattlicher Teil der Fernbus-Kunden zuvor die Bahn, Hauptgrund für den Umstieg ist fast immer der Preis. Selbst die Deutsche Bahn, die über ihre Tochtergesellschaft BEX bereits rund 30 Fernbuslinien betreibt, hat zwar ein Konzept für den Aufbau eines bundesweiten Fernbusliniennetzes erarbeitet, sieht jedoch momentan keinen Grund zum Ausbau des Angebots.

Reisen mit der Bahn: Teurer, aber schneller am Ziel

Es gibt auch bei Busunternehmen je nach Abfahrtszeit verschiedene Tarife, trotzdem ist die Bahn (fast) immer teurer. Auf langen Strecken ist die Bahn allerdings auch immer schneller. Wer mit dem ICE von Frankfurt nach Stuttgart reist, spart im Vergleich zum City2City-Bus zwar mehr als eine Stunde, muss aber dafür das Vierfache bezahlen. Einen klaren Vorteil verbucht die Bahn auch beim Auffinden der Verbindungen. Über das Internetportal der Bahn lassen sich sämtliche Verbindungen auf einen Klick erkunden und buchen, während potenzielle Busfahrer zunächst einen Anbieter für die entsprechende Strecke finden und dann auf dem jeweiligen Portal buchen müssen.

Geschäftsreisen – einfacher mit der Bahn

Die günstigen Preise von Fernbussen dürften jedoch kaum reichen, um beispielsweise Geschäftsreisende in die Busse zu locken. Das dünne Streckennetz, zu seltene Verbindungen, schlechte Umsteigemöglichkeiten und die meist längeren Fahrzeiten bilden für unter Zeitdruck stehende Reisende klare Argumente gegen Busreisen. Wer wenig Zeit zur Verfügung hat, fährt mit der Bahn deshalb meistens besser.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Auto beladen: richtig packen, sicher reisen

    Auf Reisen

    Auf Urlaubsfahrten mutiert der Pkw oft zum Packesel. Doch die Grenzen der Beladung sind schneller erreicht, als man glaubt. Dann droht nicht nur Ärger mit der Polizei, sondern auch ein erhöhtes Unfallrisiko. Wir zeigen, wie Sie Ihr Auto platzsparend und sicher beladen.
    Auto beladen: richtig packen, sicher reisen
  • Autoreisen mit Kindern: gegen Langeweile auf der Rückbank

    Auf Reisen

    Autoreisen mit Kindern können für alle eine Herausforderung sein. Mit den ACV-Tipps gegen Langeweile kommen Sie entspannt und die Kinder mit guter Laune ans Ziel.
    Autoreisen mit Kindern: gegen Langeweile auf der Rückbank
  • Was gehört in eine Reiseapotheke?

    Auf Reisen

    Im Urlaub möchte man einen Arztbesuch so gut es geht umgehen. Vor allem bei kleineren Blessuren oder Übelkeit kann man mit einer gut zusammengestellten Reiseapotheke vorsorgen.
    Was gehört in eine Reiseapotheke?