vignette

Die aktuellen Vignetten und Viacard inklusive Kostenübersicht

Bei Reisen nach Österreich, Italien oder in die Schweiz müssen Sie Maut entrichten. Dafür benötigen Sie eine Vignette bzw. in Italien eine Viacard. Wir geben Ihnen alle wichtigen Informationen.

vignettenIn Ita­lien, Öster­reich und der Schweiz wer­den für die Benut­zung der gro­ßen Stra­ßen Gebüh­ren erho­ben: die Maut. In den Län­dern gibt es unter­schied­li­che Sys­teme für die Zah­lung. Wäh­rend in Öster­reich und der Schweiz ein Pau­schal­be­trag für einen bestimm­ten Zeit­raum fäl­lig wird, zah­len Sie in Ita­lien die tat­säch­li­che Nut­zung der Stra­ßen. Hier erfah­ren Sie, was Vignette und Via­card kos­ten und wo Sie sie kau­fen kön­nen.

Vignette in der Schweiz

In der Schweiz gibt es die Auto­bahn­vi­gnette: Mit ihr bezah­len Sie die Nut­zung der Natio­nal­stra­ßen, also Auto­bah­nen und Auto­stra­ßen. Vignet­ten­pflicht besteht für alle Pkws, Motor­rä­der und andere Fahr­zeuge bis 3,5 Ton­nen zuläs­si­gem Gesamt­ge­wicht. Lkws ab 3,5 Ton­nen müs­sen statt dem Kauf einer Vignette die Leis­tungs­ab­hän­gige Schwer­ver­kehrs­ab­gabe (LSVA) ent­rich­ten.

In der Schweiz benö­ti­gen Sie eine Jah­res­vi­gnette. Sie ist für 14 Monate gül­tig: Die Vignette 2017 gilt zum Bei­spiel vom 1. Dezem­ber 2016 bis zum 31. Januar 2018. Sie kos­tet 40 CHF und ist inner­halb der Schweiz bei­spiels­weise bei Post­stel­len, Tank­stel­len und Werk­stät­ten zu kau­fen. In Deutsch­land kos­tet die Vignette 36,50 Euro. Sie kön­nen sie in Grenz­nähe zur Schweiz an Auto­bahn­tank­stel­len oder schon vor­her im Inter­net bei offi­zi­el­len Ver­triebs­part­nern, zum Bei­spiel im AVC Shop, erwer­ben.

Ach­ten Sie dar­auf, die Vignette ord­nungs­ge­mäß anzu­brin­gen: Sie gehört von außen gut sicht­bar an die Innen­seite der Front­scheibe. Bei Fahr­zeu­gen ohne Front­scheibe, Anhän­gern und Motor­rä­dern plat­zie­ren Sie sie an einem leicht zugäng­li­chen, nicht aus­wech­sel­ba­ren Teil. Die Vignette darf nicht abge­löst und auf andere Fahr­zeuge über­tra­gen wer­den.

 

Vignette in Öster­reich

In Öster­reich sind Auto­bah­nen und Schnell­stra­ßen maut­pflich­tig. Motor­rä­der und Fahr­zeuge bis 3,5 Ton­nen zuläs­si­gem Gesamt­ge­wicht dür­fen diese Stra­ßen nur mit einer gül­ti­gen Vignette befah­ren. Eine Aus­nahme gilt für Fahr­zeuge über 3,5 Ton­nen: Anstatt einer Vignette benö­ti­gen diese eine GO-Box.

In Öster­reich kön­nen Sie die Vignette für 10 Tage, zwei Monate oder ein gan­zes Jahr kau­fen. Für Pkws und andere Kraft­fahr­zeuge bis 3,5 Ton­nen kos­tet die 10-Tages-Vignette 8,90 Euro, für zwei Monate bezah­len Sie 25,90 Euro und für die Jahres-Vignette wer­den 86,40 Euro fäl­lig. Für Motor­rad­fah­rer ist der Kauf einer Vignette in Öster­reich preis­wer­ter: Die 10-Tages-Vignette schlägt mit 5,10 Euro zu Buche, zwei Monate kos­ten 13 Euro und ein gan­zes Jahr 34,40 Euro.

Die Vignette ist in Öster­reich bei Auto­fah­rer­clubs, Tra­fi­ken und Tank­stel­len erhält­lich. In Deutsch­land kön­nen Sie die Vignette für Öster­reich bei grenz­na­hen Tank­stel­len oder zum Bei­spiel direkt online im ACV-Shop kau­fen. Bevor Sie eine öster­rei­chi­sche Auto­bahn oder Schnell­straße befah­ren, müs­sen Sie die Vignette gut sicht­bar an der Wind­schutz­scheibe anbrin­gen. Der rich­tige Ort ist innen am lin­ken oberen Rand oder hin­ter dem Rück­spie­gel. Bei Motor­rä­dern plat­zie­ren Sie die Vignette an einem schwer ent­fern­ba­ren, gut sicht­ba­ren Teil.

Via­card in Ita­lien

vignetteIn Ita­lien müs­sen Sie für die Benut­zung der Auto­bah­nen Maut ent­rich­ten: Dafür benö­ti­gen Sie eine Via­card. Die Via­card ist in ganz Ita­lien gül­tig und kann für alle Pkws, auch mit Anhän­ger, benutzt wer­den. Sie ist zudem nicht an das Fahr­zeug gebun­den, also über­trag­bar. Zur Zah­lung der Gebüh­ren müs­sen Auto­fah­rer an ver­schie­de­nen Maut­stel­len hal­ten und die Via­card vor­le­gen. Dafür müs­sen Sie sich in die für Viacard-Besitzer gekenn­zeich­nete Spur ein­fä­deln.

Die Via­card ist eine Prepaid-Karte: Sie erhal­ten Sie mit 25,50 Euro oder 75 Euro Gut­ha­ben. Nach jeder Zah­lung wird Ihnen das ver­blei­bende Gut­ha­ben ange­zeigt. Die Via­card ist bei aus­rei­chen­dem Gut­ha­ben unbe­grenzt gül­tig und über­trag­bar. Wenn das Gut­ha­ben ver­braucht ist, wird die Via­card unbrauch­bar und Sie müs­sen eine neue kau­fen.

Sie erhal­ten die Via­card inner­halb Ita­li­ens bei den Zahl­stel­len, an vie­len Rast­stät­ten und eini­gen Kiosks. Sie kön­nen Sie auch vorab schon online kau­fen, zum Bei­spiel bei uns im AVC-Shop.