Sommerreifen wechseln: Tipps für Sicherheit und Fahrspaß im Sommer

Wann muss ich Sommerreifen aufziehen? Welche Profiltiefe ist wirklich sicher? Und was, wenn ich zu früh gewechselt habe und es plötzlich schneit? Der ACV beantwortet alle Fragen rund um den Wechsel auf Sommerreifen.

Jedes Frühjahr aufs Neue steht der Wechsel von Winterreifen auf Sommerreifen an. Doch ehe Sie die Sommerreifen aufziehen, sollten Sie sich die Reifen noch einmal genauer ansehen.

Schließlich sollen die Sommerreifen nicht nur wieder mehr Fahrspaß bringen, sondern auch bei hohen Temperaturen, plötzlichen Bremsmanövern oder Starkregen ausreichend Grip und Sicherheit bieten. Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um Sommerreifen, damit Sie den Sommer über sicher unterwegs sind.

Ab wann muss ich Sommerreifen aufziehen?

Sie können sich beim Reifenwechsel generell an der Regel „Von O bis O“ orientieren – also von Ostern bis Oktober sind Sommerreifen die richtige Wahl. Entscheidend dafür, ob Sie sorgenfrei auf Sommerreifen umsteigen können, ist aber die Witterung – und die ist schließlich nicht jedes Jahr an Ostern stabil und auch nicht überall in Deutschland gleich.

Während es in Süddeutschland noch nach Ostern zu plötzlichem Schneefall kommen kann, ist im Flachland ein Wechsel auf Sommerreifen eventuell problemlos möglich. Entscheiden Sie also immer mit Blick auf die Großwetterlage. Sobald nachts keine Minusgrade mehr erwartet werden, können Sie den Wechsel auf Sommerreifen angehen.

Warum brauche ich überhaupt Sommerreifen?

Sommerreifen und Winterreifen unterscheiden sich in Profil und Gummimischung, um bei den jeweiligen Wetterbedingungen größtmögliche Sicherheit zu bieten. Sommerreifen haben eine härtere Gummimischung, sie halten dadurch hohen Temperaturen besser stand und bieten mehr Grip.

Winterreifen würden wegen ihrer weicheren Gummimischung auf heißen Straßenbelägen schnell abreiben. Außerdem haben Sommerreifen im Gegensatz zu Winterreifen spezielle Profilrillen, so dass Regenwasser besser zur Seite und nach hinten abgeleitet wird – und das Auto besser vor Aquaplaning geschützt ist. Auf einen Wechsel von Winterreifen auf Sommerreifen sollten Sie also der Sicherheit zuliebe nicht verzichten. Außerdem bieten Sommerreifen generell ein besseres Handling und höhere Präzision – und Autofahren macht nach dem Wechsel von behäbigen Winter auch wieder mehr Freude.

Was, wenn ich zu früh auf Sommerreifen gewechselt habe?

Wenn Sie die Sommerreifen bereits aufgezogen haben und es überraschend doch wieder schneit oder friert, sollten Sie das Fahrzeug am besten stehen lassen. Denn Sommerreifen bieten auf Eis und Schnee nicht genügend Grip. Wenn Sie bereits unterwegs sind, weichen Sie auf bereits geräumte Straßen aus – Hauptstraßen oder Autobahnen werden zügiger geräumt als Landstraßen oder Nebenstrecken.

Passen Sie zudem Ihr Fahrverhalten an die Straßenverhältnisse an. Vergrößern Sie den Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen und verringern Sie die Geschwindigkeit. Beim Bremsen und Beschleunigen sollten Sie Vorsicht walten lassen und auch in Kurven vorsichtig fahren.

Kann man Sommerreifen im Winter fahren?

Dies ist nicht zu empfehlen, da Sommerreifen nicht für glatte Straßen, Schneematsch und Frost geeignet sind.

Wer allerdings in einer Region lebt, in der nur wenig Schnee und Eis zu erwarten ist, etwa in Städten oder im Flachland, kann auch auf Ganzjahresreifen mit M+S– und Schneeflockensymbol umsteigen und sich dadurch den jährlichen Reifenwechsel sparen.

Wann muss ich neue Sommerreifen kaufen?

Prüfen Sie vor dem Aufziehen die Qualität der alten Reifen. Achten Sie vor allem darauf, ob die Sommerreifen noch genug Profiltiefe verfügen, damit Sie auf eine auf gute Haftung und kurze Bremswege vertrauen können.

Das Gesetz schreibt mindestens 1,6 Millimeter Profiltiefe vor – ein sehr niedriger Wert. Wenn Reifen bereits so sehr abgefahren sind, besteht ein erhöhtes Unfallrisiko, insbesondere bei Regen. Empfehlenswert ist daher, bereits ab vier Millimeter Profiltiefe neue Reifen zu kaufen. Sommerreifen, die älter als zehn Jahre sind, sollten außerdem ausgetauscht werden. Lassen Sie alte Reifen im Zweifel von Ihrer Werkstatt überprüfen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Winterreifen im Sommer fahren – ist das erlaubt?

    Sommerreifen

    Winterreifen im Sommer – geht das? Der Wechsel von Winterreifen auf Sommerreifen und umgekehrt bedeutet für viele einen zusätzlichen Termin im Kalender, der oft als müßig empfunden wird. Muss der Reifenwechsel bei Ihrem Auto wirklich sein oder kann man mit Winterreifen auch im Sommer fahren?
    Winterreifen im Sommer fahren – ist das erlaubt?
  • Sommerreifen Test 2019: Das sind die Besten!

    Sommerreifen

    Auch 2019 wurden die neuesten Sommerreifen auf ihre Sicherheit geprüft. Welche Reifen gut abschneiden und auch noch Jahre danach ein guter Kauf sind, erfahren Sie hier.
    Sommerreifen Test 2019: Das sind die Besten!