Smart Repair

Smart Repair – Kosten und Reparaturergebnis

Fahr­zeug­schä­den sind immer unschön und meis­tens auch sehr teuer. Bei ober­fläch­li­chen Schä­den emp­fiehlt sich Smart Repair als güns­tige Mög­lich­keit zur Repa­ra­tur. Dabei wird nur das beschä­digte Teil repa­riert.

Smart Repair ist ein Ober­be­griff für Repa­ra­tur­me­tho­den, mit denen man klei­nere Fahr­zeug­schä­den behe­ben kann. Die kaput­ten Teile müs­sen dafür nicht ein­mal aus­ge­baut wer­den.

Diese Repa­ra­tu­ren unter­schei­den sich vor allem in den Kos­ten von her­kömm­li­chen Ver­fah­ren und stel­len eine güns­tige Alter­na­tive dar. SMART ist hier­bei eine Abkür­zung, die für Small Middle Area Repair Tech­no­lo­gies steht. Das bedeu­tet, dass diese Repa­ra­tur­tech­ni­ken für kleine und mitt­lere Berei­che geeig­net sind. So ist nicht in jedem Fall gleich eine teure Repa­ra­tur nötig.

Smart Repair

Anwen­dungs­ge­biete von Smart Repair

Smart Repair wird in ver­schie­de­nen Scha­dens­be­rei­chen ange­wen­det, um kleine Pro­bleme zu besei­ti­gen. Im Auto kön­nen mit­hilfe von Smart Repair bei­spiels­weise Kunst­stoffe repa­riert wer­den. Bei Brand­fle­cken oder Löchern im Arma­tu­ren­brett wird so die ursprüng­li­che Struk­tur der Ober­flä­che nach­ge­bil­det. Das Her­aus­drü­cken und Her­aus­zie­hen von Beu­len in Ble­chen fällt eben­falls in diese Kate­go­rie. Auch für Lack– und Pols­ter­re­pa­ra­tu­ren gibt es spe­zi­elle Smart Repair Metho­den, die das ursprüng­li­che Aus­se­hen wie­der­her­stel­len. Außer­dem kön­nen auch gesplit­terte Schei­ben bei Stein­schlä­gen auf diese Weise repa­riert wer­den.

Wann ist Smart Repair sinn­voll?

Krat­zer, Schram­men und Del­len ent­ste­hen schnel­ler als Sie den­ken. Dazu müs­sen Sie nur ein­mal nicht rich­tig auf­pas­sen. Auch wenn die meis­ten Schä­den sehr ärger­lich sind, ver­zich­ten viele Fahr­zeug­be­sit­zer zunächst dar­auf, sie behe­ben zu las­sen. Grund dafür sind die oft­mals viel zu hohen Repa­ra­tur­kos­ten. Wenn nur ein klei­ner Teil beschä­digt ist, ist ein gro­ßer Reparatur-​Aufwand manch­mal gar nicht nötig.

In sol­chen Fäl­len stellt Smart Repair eine gute und güns­tige Alter­na­tive dar, um vor allem ober­fläch­li­che Schä­den zu repa­rie­ren.

Die Kos­ten

Die gerin­gen Kos­ten der Smart Repair Metho­den sind ein beson­ders gro­ßer Vor­teil für Fahr­zeug­be­sit­zer. Sie kom­men dadurch zustande, dass es sich ledig­lich um eine Teil­re­pa­ra­tur han­delt, die sich nur auf die geschä­digte Stelle beschränkt. Bei­spiels­weise kann eine kom­plette Lackie­rung der Stoß­stange bis zu 500 Euro kos­ten, wäh­rend man bei Smart Repair Tech­ni­ken auch mit etwa 150 Euro hin­kommt. Auch das Aus­beu­len von Del­len kos­tet nicht mehr als 100 Euro. All­ge­mein kön­nen Sie bei Smart Repair Metho­den mit deut­lich gerin­ge­ren Prei­sen rech­nen als bei her­kömm­li­chen Repa­ra­tu­ren.

Inzwi­schen fin­det man Fach­leute für Smart Repair in vie­len Werk­stät­ten. Auch grö­ßere Lackie­re­reien und Auto­häu­ser bie­ten dies inzwi­schen an. Bei der Aus­wahl einer geeig­ne­ten Werk­statt soll­ten Sie sich jedoch am bes­ten vor­her infor­mie­ren, wel­che Kos­ten anfal­len. Die glei­chen Schä­den wer­den oft unter­schied­lich bewer­tet, des­we­gen emp­fiehlt sich ein Ver­gleich bereits im Vor­aus.

Smart Repair – fast ori­gi­nal­ge­treu

Mit­hilfe von Smart Repair kön­nen kaputte Teile so repa­riert wer­den, dass davon im Nach­hin­ein kaum noch etwas zu sehen ist. Bei Krat­zern im Lack wird eine Airbrush-​Technik ange­wen­det, die für nahezu unsicht­bare Über­gänge zum Ori­gi­nal sorgt. Indem man auf eine kom­plette Lackie­rung ver­zich­tet, ist auch der Lack­ver­brauch gerin­ger und schont damit die Umwelt. So kön­nen Smart Repair Tech­ni­ken das Aus­se­hen des Fahr­zeugs auch durch kleine Repa­ra­tu­ren deut­lich auf­wer­ten.

Bil­der auf die­ser Seite:

  • © ani­ma­f­lora — stock​.adobe​.com
  • © mlehmann78 — stock​.adobe​.com
  • © loraks — stock​.adobe​.com