ms reifen

M+S Reifen – der große Faktencheck zu den Allwetterreifen

All­wet­ter­rei­fen mit M+S-Symbol sind die Alter­na­tive zu Som­mer– und Win­ter­rei­fen für Auto­fah­rer. Aber wann loh­nen sich Ganz­jah­res­rei­fen über­haupt? Und bei wel­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­sen sind sie sicher genug?

All­wet­ter­rei­fen mit M+S Sym­bol haben einen gro­ßen Vor­teil: Sie kön­nen im Gegen­satz zu Som­mer­rei­fen das ganze Jahr über gefah­ren wer­den. Zusätz­lich zu den Kos­ten für einen zwei­ten Satz Rei­fen kann man sich so den halb­jähr­li­chen Wech­sel der Rei­fen spa­ren. M+S-Reifen stel­len daher für viele Auto­fah­rer eine prak­ti­sche Wahl­mög­lich­keit dar. Aber sind sie in allen Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen sicher genug?

ms reifenM+S im Win­ter Pflicht

In Deutsch­land besteht laut Stra­ßen­ver­kehrs­recht eine situa­tive Win­ter­rei­fen­pflicht. Sie schreibt vor, dass bei win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­sen – unab­hän­gig von der Jah­res­zeit – geeig­nete Rei­fen genutzt wer­den müs­sen. Zuge­las­sen sind dabei nicht nur Win­ter­rei­fen, son­dern auch Ganz­jah­res­rei­fen mit M+S-Kennzeichnung.

Als win­ter­li­che Stra­ßen­ver­hält­nisse gel­ten Glatt­eis, Schnee­glätte, Schnee­matsch, Eis– und Reif­glätte. Fährt man als Auto­fah­rer bei ent­spre­chen­den Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen mit Som­mer­rei­fen, dro­hen Buß­gel­der und Punkte in Flens­burg. Ein Fahr­ver­bot müs­sen Sie als Fah­rer bei fal­scher Berei­fung aller­dings nicht befürch­ten.

Was bedeu­tet die M+S Kenn­zeich­nung auf Rei­fen?

Das M+S Sym­bol auf Auto­rei­fen steht für „Mud and Snow“ bezie­hungs­weise „Matsch und Schnee“. Diese Damit wer­den alle Rei­fen­mo­delle gekenn­zeich­net, die laut Her­stel­ler für win­ter­li­che Wit­te­rungs­ver­hält­nisse und das Fah­ren im Win­ter geeig­net sind. Die M+S Kenn­zeich­nung ist bei Win­ter­rei­fen stets auf der Sei­ten­wand ein­ge­prägt.

Rei­fen mit Schnee­flo­cke: der Nach­fol­ger von M+S

ms reifen

Das M+S Zei­chen ist recht­lich aber nicht geschützt – dem­ent­spre­chend gibt es keine spe­zi­el­len Tests zur Win­ter­taug­lich­keit der Rei­fen mit die­sem Sym­bol. Um diese recht­li­che Lücke zu schlie­ßen, hat die euro­päi­sche Wirt­schafts­kom­mis­sion beschlos­sen, dass das Schnee­flo­cken­sym­bol die Kenn­zeich­nung M+S auf Rei­fen, die ab dem 31. Dezem­ber 2017 her­ge­stellt wer­den, als gesetz­li­ches Erken­nungs­merk­mal für Win­ter­rei­fen ablö­sen wird.

Die Schnee­flo­cke (Alpine-​​Symbol) dür­fen nur Rei­fen tra­gen, die in ent­spre­chen­den Rei­fen­tests eine um min­des­tens sie­ben Pro­zent bes­sere Trak­tion auf Eis und Schnee errei­chen als ein Refe­renz­rei­fen. Das Sym­bol ist also weit aus­sa­ge­kräf­ti­ger als die M+S Mar­kie­rung. Es ist daher rat­sam, beim Kauf von Win­ter– und Ganz­jah­res­rei­fen auf die­ses Sym­bol zu ach­ten. Die Kenn­zeich­nung wird schon jetzt für ent­spre­chende Rei­fen ver­ge­ben.

M+S-Reifen: Das kos­ten die All­wet­ter­rei­fen

Für viele Auto­fah­rer gel­ten Ganz­jah­res­rei­fen als güns­tige Alter­na­tive zu Win­ter– und Som­mer­rei­fen. In der Anschaf­fung sind diese meis­tens ein wenig teu­rer als Sai­son­rei­fen. Dafür kann man sich in die­sem Fall die Anschaf­fung eines zwei­ten Sat­zes Rei­fen spa­ren.

Außer­dem ent­fällt der halb­jähr­li­che Wech­sel von Som­mer– zu Win­ter­rei­fen und anders­herum. Auch die Kos­ten für die Lage­rung der Sai­son­rei­fen kön­nen ins Gewicht fal­len. Zusätz­lich spa­ren kön­nen Auto­fah­rer, wenn Sie sich vom Fach­mann bera­ten las­sen und gründ­lich die Preise für ver­schie­dene Modelle ver­glei­chen.

hinweisFazit

Fahren bei Eis und SchneeM+S Rei­fen als Alter­na­tive?

Nie­mand sollte der Illu­sion ver­fal­len, mit einem All­roun­der die glei­chen Sicher­heits­re­ser­ven zu erwer­ben wie mit einem spe­zia­li­sier­ten Rei­fen. Wer auf Sicher­heit Wert legt und bei jeder Wit­te­rung mobil sein muss, liegt mit dem Kauf von Win­ter­rei­fen auf jeden Fall rich­tig. Auch wer in schnee­rei­chen Regio­nen lebt, etwa in Süd­deutsch­land, der kommt um Win­ter­rei­fen meist nicht herum.

Für einige Auto­fah­rer kön­nen All­wet­ter­rei­fen eine echte Alter­na­tive zu den Sai­son­rei­fen sein. Wenn das Auto im Win­ter in ers­ter Linie dort unter­wegs ist, wo die Stra­ßen sel­ten für län­gere Zeit mit Schnee und Eis bedeckt sind, sind nicht unbe­dingt spe­zi­elle Win­ter­rei­fen nötig. Sol­che Bedin­gun­gen fin­det man vor allem in Städ­ten und im Flach­land. Wenn der Pkw zusätz­lich nicht beson­ders viel im Ein­satz ist, kann sich die Anschaf­fung von Ganz­jah­res­rei­fen loh­nen.

Bei einem Win­ter­ein­bruch oder über­ra­schen­den win­ter­li­chen Ver­hält­nis­sen soll­ten Auto­fah­rer ihr Fahr­zeug jedoch ste­hen las­sen, wenn sie nur mit Ganz­jah­res­rei­fen unter­wegs sind.