Sommerreifen Test

Sommerreifen Test 2019: Das sind die Besten!

Auch 2019 wur­den die neu­es­ten Som­mer­rei­fen auf ihre Sicher­heit geprüft. Wel­che Rei­fen gut abschnei­den und auch noch Jahre danach ein guter Kauf sind, erfah­ren Sie hier.

Reifentest

Spä­tes­tens an Ostern wird es all­jähr­lich Zeit, von Win­ter­rei­fen auf Som­mer­rei­fen umzu­rüs­ten. Dafür spricht vor allem die eigene Sicher­heit, denn die Brems­wege mit Som­mer­rei­fen sind deut­lich kür­zer als mit Win­ter­rei­fen.

Sie spa­ren mit Som­mer­rei­fen aber auch an den lau­fen­den Kos­ten, denn bei hohen Tem­pe­ra­tu­ren ver­schlei­ßen Win­ter­rei­fen auf­grund ihrer wei­che­ren Gum­mi­mi­schung schnel­ler als Som­mer­rei­fen.

Gute Gründe, um neue Som­merei­fen einem aus­führ­li­chen Test zu unter­zie­hen.

Die aus­führ­li­chen Test­er­geb­nisse mit den Bewer­tun­gen aller Rei­fen kön­nen Sie hier anse­hen:

Som­mer­rei­fen Test 2019 Ver­gleich­s­ta­belle (PDF)

Som­mer­rei­fen Test 2019

Auto­Bild hat die­ses Jahr 53 Som­mer­rei­fen mit der Dimen­sion 225/​45 R17 genauer unter die Lupe genom­men. Diese Dimen­sion kommt unter ande­rem beim Test­fahr­zeug (1er BMW) und vie­len wei­te­ren Fahr­zeu­gen aus der Kom­pakt und Mit­tel­klasse zum Ein­satz.

Auf­grund der gro­ßen Qua­li­täts­un­ter­schiede qua­li­fi­zier­ten sich nur die bes­ten 20 Rei­fen für die End­aus­schei­dung. Hier wurde ihnen in Bezug auf Ver­hal­ten bei Aqua­pla­ning, Hand­ling und Kos­ten auf den Zahn gefühlt.

Modelle Tro­cken Nass Preis
Miche­lin
Pilot Sport 4, 91 Y
1 1 480
Goo­dyear
Eagle F1 Asym­me­tric 5, 91 Y
1 2+ 520
Fal­ken
Aze­nis FK510, 94 Y
1 2+ 345
Han­kook
Ven­tus S1 evo³, 94 Y
2+ 1 380
Con­ti­nen­tal
Pre­mi­um­Con­tact 6, 91 Y
2 2 410
Fulda
Sport­Con­trol 2, 91 Y
2 2+ 335

Test­er­geb­nisse: Sechs Rei­fen sind „vor­bild­lich“

Die Rei­fen von Miche­lin schnei­den in der Rubrik Aqua­pla­ning am bes­ten ab.

Über­zeu­gende Leis­tun­gen boten dabei vor allem die Ver­tre­ter der Bran­chen­grö­ßen Miche­lin, Goo­dyear und Con­ti­nen­tal, eher über­ra­schend plat­zier­ten sich aber auch drei weni­ger bekannte Her­stel­ler unter den ers­ten Sechs: Die Rei­fen von Fal­ken, Fulda und Han­kook erhiel­ten eben­falls das Prä­di­kat „vor­bild­lich“, weil sie in der Gesamt­wer­tung eben­falls sehr aus­ge­wo­gene Eigen­schaf­ten auf­wie­sen.

Dass es wenig hilft, nur in einer Wer­tung top zu sein, beweist der vor allem auf Fahr­dy­na­mik aus­ge­legte Pirelli Zero, der sich beim Hand­ling als Über­flie­ger erwies, vor allem aber auf­grund sei­nes schlech­ten Abschnei­dens bei der Lauf­leis­tung am Ende nur auf Rang 8 lan­dete (siehe unten).

Reifentest
Drei Rubri­ken — drei Sie­ger.

Große Preis­un­ter­schiede bei Som­mer­rei­fen

Nicht nur bei der Leis­tung, son­dern auch bei den Kos­ten gibt es große Abwei­chun­gen: Die Dif­fe­renz zwi­schen dem teu­ers­ten (Goo­dyear, Satz­preis 520 Euro) und dem bil­ligs­ten Rei­fen (Sava, 290 Euro) betrug stolze 230 Euro. Der Sava Intensa UHP beweist jedoch mit sei­nen fahr­dy­na­mi­schen Qua­li­tä­ten und sei­ner guten Halt­bar­keit, dass Qua­li­tät auch für klei­nes Geld zu haben ist.

hinweisTipp

Preis-​​Leistungs-​​Sieger

Der Sava Intensa UHP über­zeugt mit sei­nem siche­ren Hand­ling auf tro­cke­ner Fahr­bahn, guten Sicher­heits­re­ser­ven bei Aqua­pla­ning, hoher Lauf­leis­tung und sei­nem güns­ti­gen Preis.

Bil­der auf die­ser Seite: