Sommerreifen Test

Aktueller Sommerreifen Test: Das sind die Besten!

Auch 2017 wurden die neuesten Sommerreifen auf ihre Sicherheit geprüft. Welche Reifen gut abschneiden und auch noch Jahre danach ein guter Kauf sind, und von welchen Sie lieber die Finger lassen sollten, erfahren Sie hier.

Spä­tes­tens an Ostern wird es all­jähr­lich Zeit, auf Som­mer­rei­fen umzu­rüs­ten. Dafür spricht vor allem die eigene Sicher­heit, denn die Brems­wege mit Som­mer­rei­fen sind deut­lich kür­zer als mit Win­ter­rei­fen. Sie spa­ren mit Som­mer­rei­fen aber auch an den lau­fen­den Kos­ten, denn bei hohen Tem­pe­ra­tu­ren ver­schlei­ßen Win­ter­rei­fen auf­grund ihrer wei­che­ren Gum­mi­mi­schung schnel­ler als Som­mer­rei­fen.

Test bei Voll­brem­sung auf nas­ser Fahr­bahn

Somemrreifen Test 2017
Som­mer­rei­fen Test: Voll­brem­sung bei nas­ser Fahr­bahn

Auto­Bild hat in sei­nem 2017-er Test der Som­mer­rei­fen die Dimen­sion 225/50 R17 genauer unter die Lupe genom­men. Denn erst im Fahr­be­trieb lässt sich die Qua­li­tät der ver­wen­de­ten Gum­mi­mi­schung eines jeden Rei­fens über­prü­fen.

Die Voll­brem­sung auf nas­ser Piste ist dabei nicht nur der erste Test, son­dern auch das wich­tigste Kri­te­rium für sichere Som­mer­rei­fen. Dabei tra­ten bei den getes­te­ten Rei­fen bereits ekla­tante Unter­schiede zum Vor­schein: Mehr als 16 Meter Unter­schied lag zwi­schen den gemes­se­nen Brems­we­gen aus Tempo 80 beim bes­ten und beim schlech­tes­ten Kan­di­da­ten. Das kann im Ernst­fall sehr gefähr­lich wer­den, bei­spiels­weise am Stau­ende auf der Auto­bahn oder bei einer plötz­li­chen Begeg­nung mit Wild­tie­ren oder ande­ren Blo­cka­den auf der Land­straße. Gemein­sam mit den auf tro­cke­ner Fahr­bahn gemes­se­nen Brems­we­gen ergab sich so schon im Brems­test eine ein­deu­tige Rang­folge unter den ins­ge­samt 52 Rei­fen.

32 Rei­fen schei­ter­ten schon in der Vor­qua­li­fi­ka­tion

Die 20 bes­ten Rei­fen wur­den dann in wei­ter­füh­ren­den Tests auf den Püf­stand gestellt. Hier­bei stan­den Dis­zi­pli­nen wie Aqua­pla­ning, Hand­ling und Fahr­kom­fort im Mit­tel­punkt. Einen wei­te­ren Fak­tor bei der Gesamt­be­wer­tung bil­de­ten die Kos­ten. Bei die­sem Test­fak­tor spielte nicht nur der Preis pro Rei­fen­satz eine Rolle – auch die zu erwar­tende Lauf­leis­tung sowie der Roll­wi­der­stand, der den Sprit­ver­brauch nicht unwe­sent­lich beein­flusst, wur­den hier bewer­tet. Wel­che Kan­di­da­ten diese Anfor­de­run­gen am bes­ten umset­zen und am Ende auf dem Sie­ger­trepp­chen lan­de­ten, kön­nen Sie hier in der aus­führ­li­chen Tabelle anse­hen: Som­mer­rei­fen Test 2017 Ver­gleich­s­ta­belle.

Bilder auf dieser Seite: