Sommerreifen Test

Aktueller Sommerreifen Test: Das sind die Besten!

Auch 2017 wur­den die neu­es­ten Som­mer­rei­fen auf ihre Sicher­heit geprüft. Wel­che Rei­fen gut abschnei­den und auch noch Jahre danach ein guter Kauf sind, und von wel­chen Sie lie­ber die Fin­ger las­sen soll­ten, erfah­ren Sie hier.

Spä­tes­tens an Ostern wird es all­jähr­lich Zeit, auf Som­mer­rei­fen umzu­rüs­ten. Dafür spricht vor allem die eigene Sicher­heit, denn die Brems­wege mit Som­mer­rei­fen sind deut­lich kür­zer als mit Win­ter­rei­fen. Sie spa­ren mit Som­mer­rei­fen aber auch an den lau­fen­den Kos­ten, denn bei hohen Tem­pe­ra­tu­ren ver­schlei­ßen Win­ter­rei­fen auf­grund ihrer wei­che­ren Gum­mi­mi­schung schnel­ler als Som­mer­rei­fen.

Test bei Voll­brem­sung auf nas­ser Fahr­bahn

Somemrreifen Test 2017
Som­mer­rei­fen Test: Voll­brem­sung bei nas­ser Fahr­bahn

Auto­Bild hat in sei­nem 2017-​er Test der Som­mer­rei­fen die Dimen­sion 225/​50 R17 genauer unter die Lupe genom­men. Denn erst im Fahr­be­trieb lässt sich die Qua­li­tät der ver­wen­de­ten Gum­mi­mi­schung eines jeden Rei­fens über­prü­fen.

Die Voll­brem­sung auf nas­ser Piste ist dabei nicht nur der erste Test, son­dern auch das wich­tigste Kri­te­rium für sichere Som­mer­rei­fen. Dabei tra­ten bei den getes­te­ten Rei­fen bereits ekla­tante Unter­schiede zum Vor­schein: Mehr als 16 Meter Unter­schied lag zwi­schen den gemes­se­nen Brems­we­gen aus Tempo 80 beim bes­ten und beim schlech­tes­ten Kan­di­da­ten. Das kann im Ernst­fall sehr gefähr­lich wer­den, bei­spiels­weise am Stau­ende auf der Auto­bahn oder bei einer plötz­li­chen Begeg­nung mit Wild­tie­ren oder ande­ren Blo­cka­den auf der Land­straße. Gemein­sam mit den auf tro­cke­ner Fahr­bahn gemes­se­nen Brems­we­gen ergab sich so schon im Brems­test eine ein­deu­tige Rang­folge unter den ins­ge­samt 52 Rei­fen.

32 Rei­fen schei­ter­ten schon in der Vor­qua­li­fi­ka­tion

Die 20 bes­ten Rei­fen wur­den dann in wei­ter­füh­ren­den Tests auf den Püf­stand gestellt. Hier­bei stan­den Dis­zi­pli­nen wie Aqua­pla­ning, Hand­ling und Fahr­kom­fort im Mit­tel­punkt. Einen wei­te­ren Fak­tor bei der Gesamt­be­wer­tung bil­de­ten die Kos­ten. Bei die­sem Test­fak­tor spielte nicht nur der Preis pro Rei­fen­satz eine Rolle – auch die zu erwar­tende Lauf­leis­tung sowie der Roll­wi­der­stand, der den Sprit­ver­brauch nicht unwe­sent­lich beein­flusst, wur­den hier bewer­tet. Wel­che Kan­di­da­ten diese Anfor­de­run­gen am bes­ten umset­zen und am Ende auf dem Sie­ger­trepp­chen lan­de­ten, kön­nen Sie hier in der aus­führ­li­chen Tabelle anse­hen: Som­mer­rei­fen Test 2017 Ver­gleich­s­ta­belle.

Bil­der auf die­ser Seite: