ACV Drive-​O-​Mat

Wel­cher alter­na­tive Antrieb passt zu mir?

Elek­tro, Hybrid oder Gas: Fin­den Sie mit die­sem Test her­aus, wel­cher alter­na­tive Antrieb Ihren
indi­vi­du­el­len Fahr­be­dürf­nis­sen am nächs­ten kommt.

Mehr Erfah­ren TEST BEGIN­NEN

Ein­lei­tung

Elek­tro­auto, Hybrid-​Antrieb oder Wasserstoff-​Fahrzeug?

Fin­den Sie mit dem ACV Drive-​O-​Mat den zu Ihnen pas­sen­den alter­na­ti­ven Antrieb

Weg vom Erdöl heißt die Devise. Alter­na­ti­ven zu ben­zin­ge­trie­be­nen Fahr­zeu­gen sol­len die Luft in den Innen­städ­ten sau­ber hal­ten, die Umwelt scho­nen und Kraft­stoff­kos­ten sen­ken. Dabei set­zen die Auto­mo­bil­her­stel­ler auf ganz unter­schied­li­che Tech­ni­ken: Elek­tro­an­trieb, Hybrid, Plug-​in-​Hybrid, Gas und Was­ser­stoff. Auch Elek­trorol­ler und beson­ders spar­same Ben­zi­ner kön­nen die per­sön­li­che Öko­bi­lanz ver­bes­sern. Wel­ches Sys­tem am bes­ten zu Ihnen passt, hängt stark von Ihren Fahr­ge­wohn­hei­ten ab. Auch Ihre Kom­pro­miss­be­reit­schaft in Sachen Reich­weite und Tan­ken spielt eine Rolle. Fin­den Sie in nur zehn Fra­gen her­aus, wel­cher Antrieb Ihre nächste Anschaf­fung sein könnte.

TEST BEGIN­NEN

Wel­che Fahr­stre­cken legen Sie übli­cher­weise an einem Tag zurück?

Welche Fahrstrecken legen Sie üblicherweise an einem Tag zurück?

Kurze Strecken / Stadtverkehr

bis etwa 250 km

mehr als 250 km?

Wel­che Fahr­stre­cken legen Sie übli­cher­weise an einem Tag zurück?

Welche Fahrstrecken legen Sie üblicherweise an einem Tag zurück?

Kurze Strecken / Stadtverkehr

bis etwa 250 km

mehr als 250 km?

Sind Sie Pend­ler, Viel­fah­rer oder aus sons­ti­gen Grün­den auf das Auto ange­wie­sen?

Ja, als Pendler oder Vielfahrer fahre ich täglich
Ich bin zwar kein Vielfahrer, nutze das Auto trotzdem mehrmals pro Woche
Ich fahre nur gelegentlich

Ja, als Pend­ler oder Viel­fah­rer fahre ich täg­lich

Ich bin zwar kein Viel­fah­rer, nutze das Auto trotz­dem mehr­mals pro Woche

Ich fahre nur gele­gent­lich

Sind Sie Pend­ler, Viel­fah­rer oder aus sons­ti­gen Grün­den auf das Auto ange­wie­sen?

Ja, als Pendler oder Vielfahrer fahre ich täglich

Ja, als Pend­ler oder Viel­fah­rer fahre ich täg­lich

Ja, als Pendler oder Vielfahrer fahre ich täglich

Ich bin zwar kein Viel­fah­rer, nutze das Auto trotz­dem mehr­mals pro Woche

Ja, als Pendler oder Vielfahrer fahre ich täglich

Ich fahre nur gele­gent­lich

Jeder Kilo­me­ter zählt: Ist Reich­weite für Sie beson­ders wich­tig?

Ja, ich möchte auch weite Strecken oder in den Urlaub fahren
Gewisse Einschränkungen bei der Reichweite sind für mich in Ordnung
Nein, ich fahre vorwiegend in meinem nächsten Umkreis

Ja, ich möchte auch weite Stre­cken oder in den Urlaub fah­ren

Gewisse Ein­schrän­kun­gen bei der Reich­weite sind für mich in Ord­nung

Nein, ich fahre vor­wie­gend in mei­nem nächs­ten Umkreis

Jeder Kilo­me­ter zählt: Ist Reich­weite für Sie beson­ders wich­tig?

Ja, ich möchte auch weite Strecken oder in den Urlaub fahren

Ja, ich möchte auch weite Stre­cken oder in den Urlaub fah­ren

Gewisse Einschränkungen bei der Reichweite sind für mich in Ordnung

Gewisse Ein­schrän­kun­gen bei der Reich­weite sind für mich in Ord­nung

Nein, ich fahre vorwiegend in meinem nächsten Umkreis

Nein, ich fahre vor­wie­gend in mei­nem nächs­ten Umkreis

Sind Sie bereit, beim Tan­ken Kom­pro­misse
ein­zu­ge­hen?

Sind Sie bereit, beim Tanken Kompromisse <br>einzugehen?

Ja, ich würde meine bis­he­ri­gen Gewohn­hei­ten anpas­sen

Gewisse Ein­schrän­kun­gen sind in Ord­nung

Nein

Sind Sie bereit, beim Tan­ken Kom­pro­misse
ein­zu­ge­hen?

Sind Sie bereit, beim Tanken Kompromisse <br>einzugehen?

Ja, ich würde meine bis­he­ri­gen Gewohn­hei­ten anpas­sen

Gewisse Ein­schrän­kun­gen sind in Ord­nung

Nein

Sind Sie zu Kom­pro­mis­sen beim Par­ken bereit?

Sind Sie zu Kompromissen beim Parken bereit?

Ja, ich würde meine bis­he­ri­gen Gewohn­hei­ten anpas­sen

Gewisse Ein­schrän­kun­gen sind in Ord­nung

Nein

Sind Sie zu Kom­pro­mis­sen beim Par­ken bereit?

Sind Sie zu Kompromissen beim Parken bereit?

Ja, ich würde meine bis­he­ri­gen Gewohn­hei­ten anpas­sen

Gewisse Ein­schrän­kun­gen sind in Ord­nung

Nein.

Wie wich­tig ist Ihnen der Umwelt­schutz beim Auto­fah­ren?

Sehr wichtig
Wichtig
Beschränkt wichtig

Sehr wich­tig

Wich­tig

Beschränkt wich­tig

Wie wich­tig ist Ihnen der Umwelt­schutz beim Auto­fah­ren?

Sehr wichtig

Sehr wich­tig

Sehr wichtig

Wich­tig

Beschränkt wichtig

Beschränkt wich­tig

Sind Sie bereit, beim Neu­wa­gen­kauf mehr für umwelt­freund­li­ches Auto­fah­ren aus­zu­ge­ben?

Ja
Ein wenig mehr wäre ich bereit zu investieren
Nein

Ja

Ein wenig mehr wäre ich bereit zu inves­tie­ren

Nein

Sind Sie bereit, beim Neu­wa­gen­kauf mehr für umwelt­freund­li­ches Auto­fah­ren aus­zu­ge­ben?

Ja

Ja

Ja

Ein wenig mehr wäre ich bereit zu inves­tie­ren

Ja

Nein

Was ist der wich­tigste Kos­ten­fak­tor bei Ihrer Ent­schei­dung für ein Fahr­zeug?

Geringe Fixkosten für Wartung und Versicherung und guter Wiederverkaufswert

Geringe Fix­kos­ten für War­tung und Ver­si­che­rung und guter Wie­der­ver­kaufs­wert

Nied­rige Kraft­stoff­kos­ten

Der Kos­ten­fak­tor ist nicht allzu aus­schlag­ge­bend

Was ist der wich­tigste Kos­ten­fak­tor bei Ihrer Ent­schei­dung für ein Fahr­zeug?

Ja

Geringe Fix­kos­ten für War­tung und Ver­si­che­rung und guter Wie­der­ver­kaufs­wert

Nied­rige Kraft­stoff­kos­ten

Der Kos­ten­fak­tor ist nicht allzu aus­schlag­ge­bend

Wie beschrei­ben Sie Ihren Fahr­stil?

Sportlich-dynamisch
Ausgewogen
Kraftstoffsparend

Sportlich-​dynamisch

Aus­ge­wo­gen

Kraft­stoffspa­rend

Wie beschrei­ben Sie Ihren Fahr­stil?

Sportlich-dynamisch

Sportlich-​dynamisch

Ausgewogen

Aus­ge­wo­gen

Kraftstoffsparend

Kraft­stoffspa­rend

Wie wich­tig ist Ihnen ein mög­lichst inno­va­ti­ves Antriebs­sys­tem?

Sehr wichtig
Wichtig
Beschränkt wichtig

Sehr wich­tig

Wich­tig

Beschränkt wich­tig

Wie wich­tig ist Ihnen ein mög­lichst inno­va­ti­ves Antriebs­sys­tem?

Sehr wichtig

Sehr wich­tig

Wichtig

Wich­tig

Beschränkt wichtig

Beschränkt wich­tig

Sie sind ein Elektroauto-Typ!

ERGEB­NIS

Sie sind ein Elektroauto-​Typ!

Mit einem E-​Auto nut­zen Sie einen lei­sen Fahr­zeug­an­trieb ohne direkte Emis­sio­nen oder stin­kige Gerü­che. Stammt der Strom für die Bat­te­rien aus rege­ne­ra­ti­ven Quel­len oder der eige­nen Fotovoltaik-​Anlage, fah­ren Sie unab­hän­gig von Erd­öl­re­ser­ven. Der hohe Wir­kungs­grad von Elek­tro­mo­to­ren und die gute Leis­tungs­ent­fal­tung besche­ren Ihnen ein sprit­zi­ges, dyna­mi­sches Fahr­ge­fühl. Dazu ist der E-​Antriebsstrang leise, vibra­ti­ons­arm und war­tungs­freund­lich.

Auf Face­book tei­len

Eine aus­führ­li­che Gegen­über­stel­lung der Vor– und Nach­teile von E-​Autos lesen Sie im ACV-​Ratgeber Alter­na­tive Antriebe: Elek­tro­auto.

ACV-​Tipp: Wenn Sie zu Abstri­chen bei der Öko­lo­gie bereit sind, könnte auch ein Auto mit Plug-​in-​Hybridantrieb etwas für Sie sein. Diese Tech­nik kom­bi­niert einen Ver­bren­nungs­mo­tor mit einer E-​Maschine. Der Elek­tro­mo­tor kommt auf kur­zen Stre­cken zum Ein­satz und sorgt bei nied­ri­gen Dreh­zah­len für gute Beschleu­ni­gungs­werte. Dank Ben­zin­mo­tor blei­ben Sie auch bei lee­ren Bat­te­rien ohne nach­zu­la­den mobil. Wei­ter­le­sen

Mehr Infor­ma­tio­nen zu alter­na­ti­ven Antrie­ben
Was gilt es beim Wech­sel zu einem alter­na­ti­ven Antriebs­sys­tem aus Umwelt– und Kos­ten­sicht zu beach­ten? Und wie all­tags­taug­lich sind die ver­schie­de­nen Antriebs­va­ri­an­ten wirk­lich? Die wich­tigs­ten Ant­wor­ten erhal­ten Sie in unse­rem Rat­ge­ber Alter­na­tive Antriebe.

Sie sind ein Hybrid-Typ!

ERGEB­NIS

Sie sind ein Hybrid-​Typ!

In einem Hybrid­auto fah­ren Sie mit einem dua­len Antriebs­sys­tem beste­hend aus Ver­bren­nungs– und Elek­tro­mo­tor. Der E-​Motor sorgt für eine ange­nehme Beschleu­ni­gung aus dem Stand her­aus plus redu­zier­tem Kraft­stoff­ver­brauch. Die Bat­te­rien für den Elek­tro­mo­tor wer­den beim Fah­ren auf­ge­la­den – Sie müs­sen daher nicht an eine Strom­tank­stelle. Dazu fließt die über­schüs­sige Ener­gie des Ver­bren­nungs­mo­tors in die Akkus, die den Elek­tro­mo­tor spei­sen. Stress durchs Nach­la­den von Bat­te­rien an einer Steck­dose, beschränkte Reich­wei­ten oder gar die Suche nach Lade­mög­lich­keit ken­nen Sie als Hybrid-​Fahrer nicht.

Auf Face­book tei­len

Eine aus­führ­li­che Gegen­über­stel­lung der Vor– und Nach­teile des Hybrid­an­triebs lesen Sie in ACV-​Ratgeber Alter­na­tive Antriebe: Hybrid­auto.

ACV-​Tipp: Wenn Sie bereit sind, einen zwei­ten Kraft­stoff neben Ben­zin oder Die­sel zu tan­ken, könnte auch ein gas­be­trie­be­nes Auto etwas für Sie sein. Erd­gas oder Auto­gas als Treib­stoff sind güns­tig und scho­nen die Umwelt durch gerin­gere Schad­stoff­emis­sio­nen. Ist gerade keine Gas­tank­stelle in der Nähe, fah­ren Sie ein­fach mit Ben­zin wei­ter. Wei­ter­le­sen

Mehr Infor­ma­tio­nen zu alter­na­ti­ven Antrie­ben
Was gilt es beim Wech­sel zu einem alter­na­ti­ven Antriebs­sys­tem aus Umwelt– und Kos­ten­sicht zu beach­ten? Und wie all­tags­taug­lich sind die ver­schie­de­nen Antriebs­va­ri­an­ten wirk­lich? Die wich­tigs­ten Ant­wor­ten erhal­ten Sie in unse­rem Rat­ge­ber Alter­na­tive Antriebe.

Sie sind ein Plug-in-Hybrid-Typ!

ERGEB­NIS

Sie sind ein Plug-​in-​Hybrid-​Typ!

Mit einem Plug-​in-​Hybridauto pro­fi­tie­ren Sie von der Kraft zweier Antriebsys­teme unter einer Haube: einem Ver­bren­nungs­mo­tor und einem Elek­tro­mo­tor, des­sen Bat­te­rien Sie an einer Strom­tank­stelle auf­la­den. Beim Los­fah­ren und auf kur­zen Stre­cken bringt Sie der bat­te­rie­elek­tri­sche Antriebs­strang mit Strom aus der Steck­dose rasch und umwelt­freund­lich nach vorne. Län­gere Dis­tan­zen und Fahr­ten auf der Auto­bahn legen Sie mit Ben­zin– oder Die­sel­kraft­stoff bei gewohn­ter Reich­weite zurück. Wie­der im Stadt­ver­kehr punk­ten Sie im Plug-​in-​Hybrid bei häu­fi­gem Anfah­ren und Beschleu­ni­gen mit redu­zier­tem Kraft­stoff­ver­brauch und gerin­ge­ren Schad­stoff­emis­sio­nen.

Auf Face­book tei­len

Eine aus­führ­li­che Gegen­über­stel­lung der Vor– und Nach­teile der Plug-​in-​Hybridtechnik lesen Sie im ACV-​Ratgeber Alter­na­tive Antriebe: Plug-​in-​Hybridauto.

ACV-​Tipp: Wenn Sie zu Abstri­chen bei Reich­weite und Tank­kom­fort bereit sind, könnte auch ein rei­nes E-​Auto etwas für Sie sein. Es besitzt kei­nen Kraft­stoff­tank. Der Elek­tro­mo­tor wird von Bat­te­rien befeu­ert, die Sie an einer E-​Tankstelle, öffent­li­chen Lade­sta­tio­nen oder an der hei­mi­schen Steck­dose auf­la­den. Nut­zen Sie zu Hause eine Fotovoltaik-​Anlage, fah­ren Sie abso­lut umwelt­freund­lich. Wei­ter­le­sen

Mehr Infor­ma­tio­nen zu alter­na­ti­ven Antrie­ben
Was gilt es beim Wech­sel zu einem alter­na­ti­ven Antriebs­sys­tem aus Umwelt– und Kos­ten­sicht zu beach­ten? Und wie all­tags­taug­lich sind die ver­schie­de­nen Antriebs­va­ri­an­ten wirk­lich? Die wich­tigs­ten Ant­wor­ten erhal­ten Sie in unse­rem Rat­ge­ber Alter­na­tive Antriebe.

Sie sind ein Gasauto-Typ!

ERGEB­NIS

Sie sind ein Gasauto-​Typ!

Als Fah­rer eines Autos mit Gas­an­trieb blei­ben Sie beim Tan­ken gelas­sen: Erd­gas und Auto­gas sind viel güns­ti­ger als Ben­zin oder Die­sel­kraft­stoff. Das macht sich übers Jahr gerech­net im Geld­beu­tel bemerk­bar. Zudem pro­du­zie­ren Gas­au­tos ins­ge­samt weni­ger Schad­stoffe, vor allem gerin­gere Men­gen Stick­oxide (CO2) und Fein­staub­par­ti­kel. Ist gerade keine Gas­tank­stelle in der Nähe, von denen es in Klein­städ­ten und Bal­lungs­zen­tren in der Regel aus­rei­chend viele für den nor­ma­len Bedarf gibt, fah­ren Sie ein­fach mit kon­ven­tio­nel­lem Kraft­stoff wei­ter. Dank der Mög­lich­keit zur Gas­um­rüs­tung pro­fi­tie­ren Sie auch in einem umge­bau­ten Auto von den Gas­vor­tei­len.

Auf Face­book tei­len

Eine aus­führ­li­che Gegen­über­stel­lung der Vor– und Nach­teile von Gas­fahr­zeu­gen lesen Sie in ACV-​Ratgeber Alter­na­tive Antriebe: Erd­gas und Auto­gas.

ACV-​Tipp: Hybrid­au­tos sind beim Ver­brauch pro gefah­re­nem Kilo­me­ter im Schnitt zwar nicht ganz so güns­tig wie Fahr­zeuge mit Gas­an­trieb, dafür brau­chen Sie nur einen Kraft­stoff zu tan­ken. Die Suche nach einer Gas­tank­stelle ent­fällt und das Anfah­ren aus dem Stand ist oft dyna­mi­scher als mit Gas. Wei­ter­le­sen

Mehr Infor­ma­tio­nen zu alter­na­ti­ven Antrie­ben
Was gilt es beim Wech­sel zu einem alter­na­ti­ven Antriebs­sys­tem aus Umwelt– und Kos­ten­sicht zu beach­ten? Und wie all­tags­taug­lich sind die ver­schie­de­nen Antriebs­va­ri­an­ten wirk­lich? Die wich­tigs­ten Ant­wor­ten erhal­ten Sie in unse­rem Rat­ge­ber Alter­na­tive Antriebe.

Sie sind ein Elektroroller-Typ!

ERGEB­NIS

Sie sind ein Elektroroller-​Typ!

Bei Ihren per­sön­li­chen Bedürf­nis­sen muss es kein Auto sein! Elek­trorol­ler sind umwelt­freund­li­che Flit­zer für kurze Stre­cken in der Stadt mit wenig Gepäck. Sie brau­chen kaum Ener­gie und sind daher beim Ver­brauch und der Öko­bi­lanz im Ver­gleich zu einem spritspa­ren­den Klein­wa­gen mit Ben­zin oder Die­sel spitze. Nicht nur bei den Betriebs­kos­ten, auch bei der Anschaf­fung spa­ren Sie. Statt eines lau­ten Brum­mens sur­ren Sie auf Ihrem E-​Scooter ent­spannt durch Stra­ßen und Gas­sen. Wie gut, dass sich mit dem E-​Roller Staus auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause leich­ter umfah­ren las­sen. Ste­hen grö­ßere Ein­käufe oder län­gere Ste­cken an – oder sol­len meh­rere Per­so­nen mit­fah­ren – mie­ten Sie sich ein­fach per Car-​Sharing ein pas­sen­des Auto.

Auf Face­book tei­len

Eine aus­führ­li­che Gegen­über­stel­lung der Vor– und Nach­teile von E-​Rollern lesen Sie in ACV-​Ratgeber Alter­na­tive Antriebe: Elek­trorol­ler.

ACV-​Tipp: Sind Sie meist zu zweit und auch außer­halb des Stadt­ge­biets unter­wegs, könnte auch ein spar­sa­mer Ben­zi­ner etwas für Sie sein. Zwar sind die ener­gie­ef­fi­zi­en­ten Ben­zi­ner längst nicht so umwelt­freund­lich wie E-​Roller und auch die Park­platz­su­che ist ein Thema. Dafür sind Sie was län­gere Stre­cken, Mit­fah­rer und Trans­port­mög­lich­kei­ten betrifft deut­lich fle­xi­bler. Wei­ter­le­sen

Mehr Infor­ma­tio­nen zu alter­na­ti­ven Antrie­ben
Was gilt es beim Wech­sel zu einem alter­na­ti­ven Antriebs­sys­tem aus Umwelt– und Kos­ten­sicht zu beach­ten? Und wie all­tags­taug­lich sind die ver­schie­de­nen Antriebs­va­ri­an­ten wirk­lich? Die wich­tigs­ten Ant­wor­ten erhal­ten Sie in unse­rem Rat­ge­ber Alter­na­tive Antriebe.

Sie sind ein Verbrennungsantrieb-Typ!

ERGEB­NIS

Sie sind ein Verbrennungsantrieb-​Typ!

Bat­te­rien nach­la­den, Gas tan­ken oder gar eine viele Kilo­me­ter weit ent­fernte Was­ser­stoff­tank­stelle anfah­ren ist nichts für Sie. Und auch bei der Fahr­zeug­an­schaf­fung wol­len Sie nicht tie­fer als nötig in die Tasche grei­fen. Dann ist ein hoch­ef­fi­zi­en­tes Benzin-​Kraftpaket oder ein spar­sa­mer Die­sel der neu­es­ten Gene­ra­tion mit Start-​Stopp-​Automatik eine gute Wahl. Damit kom­men Sie je nach Fahr­zeug­typ und Motor­leis­tung mit gerade mal drei bis fünf Litern auf 100 Kilo­me­ter aus. Die Spritspa­rer ver­bren­nen im Ver­gleich zu den übli­chen Ben­zin– und Die­sel­mo­to­ren auch sau­be­rer.

Auf Face­book tei­len

ACV-​Tipp: Hybrid­au­tos sind in der Hand­ha­bung genauso kom­for­ta­bel wie spar­same Ben­zi­ner oder Die­sel neu­es­ter Bau­art. Beim Hybrid­an­trieb ergänzt ein Elek­tro­mo­tor den kon­ven­tio­nel­len Ver­bren­ner. Durch die intel­li­gente Abstim­mung des Dual­an­triebs bie­ten Hybrid­fahr­zeuge vor allem im Stadt­ver­kehr mehr Spar­po­ten­zial. Wei­ter­le­sen

Mehr Infor­ma­tio­nen zu alter­na­ti­ven Antrie­ben
Was gilt es beim Wech­sel zu einem alter­na­ti­ven Antriebs­sys­tem aus Umwelt– und Kos­ten­sicht zu beach­ten? Und wie all­tags­taug­lich sind die ver­schie­de­nen Antriebs­va­ri­an­ten wirk­lich? Die wich­tigs­ten Ant­wor­ten erhal­ten Sie in unse­rem Rat­ge­ber Alter­na­tive Antriebe.