Anzeichen für Müdigkeit am Steuer

Das Navigationsgerät hat sich schon länger nicht mehr gemeldet, die Mitfahrer sind auf der Rückbank eingeschlafen, das Radio läuft, Sie gähnen und plötzlich … KNALLT´S. Der Sekundenschlaf tritt schneller ein als Sie denken und hat im schlimmsten Fall einen tödlichen Unfall zur Folge. Bewerten Sie die Anzeichen, die vor dem Einschlafen warnen, richtig.

Müdigkeit am Steuer: Erhöhte Unfallgefahr!

Der Sekundenschlaf ist ein unterschätztes Risiko. Laut Foundation for Traffic Safety wird jeder sechste Unfall mit Toten durch Müdigkeit verursacht.

Nach 17 Stunden ohne Schlaf haben Sie ein verzögertes Reaktionsvermögen, vergleichbar mit einem Blutalkoholspiegel von ca. 0,5 Promille. Bei 22 Stunden sind es sogar 1,0 Promille.

Aus diesem Grund sollte die Reisevorbereitung nicht erst beim Programmieren des Navigationsgerätes beginnen, sondern schon am Abend zuvor, mit einem frühzeitigen Gang ins Bett.

Anzeichen von Müdigkeit

Aber auch mit einer guten Reisevorbereitung sind Sie nicht zu 100 % vor der Müdigkeit am Steuer gefeit. Spätestens beim Aufkommen dieser Anzeichen sollten Sie eine Pause einlegen und diese mit einem Kurzschlaf oder Bewegung kombinieren.  

  • Häufiges Gähnen
  • Brennende Augen
  • Tunnelblick
  • Keine Erinnerungen an die letzten Kilometer
  • Unwillkürliches Frösteln

Kampagne „Vorsicht Sekundenschlaf!“

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) startete mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sowie dem ACV Automobil-Club Verkehr die Kampagne „Vorsicht Sekundenschlaf! Die Aktion gegen Müdigkeit am Steuer“.

Ziel der Kampagne ist es, auf die Gefahr von Müdigkeit am Steuer aufmerksam zu machen und zu zeigen, dass langfristig vor allem das Sicherstellen eines gesunden Wechsels von Schlaf– und Wachzeiten und akut vor allem eine Pause mit einem Kurzschlaf und etwas Bewegung dagegen hilft.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die optimale Vorbereitung auf eine lange Urlaubsreise: So geht´s

    Sicheres Verhalten

    Endlich Urlaub! Die Koffer sind schnell gepackt, die Zeitschrift für den Beifahrer gekauft und die Kinder mit den Lieblingssüßigkeiten versorgt. Dann ist doch an alle gedacht! An alle, aber nicht an den Fahrer. Dabei sollte gerade der Fahrer eine besonders gute Reisevorbereitung genießen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich als Fahrer auf eine Reise vorbereiten sollten.
    Die optimale Vorbereitung auf eine lange Urlaubsreise: So geht´s
  • Was tun, wenn das Auto brennt?

    Sicheres Verhalten

    Für Autoinsassen kann ein Feuer im Motorraum zur tödlichen Gefahr werden. Fahrer müssen in einer solchen Ausnahmesituation entschlossen handeln und gleichzeitig einen kühlen Kopf bewahren. Wir erklären Ihnen, wie Sie sich dieser Ausnahmesituation richtig verhalten.
    Was tun, wenn das Auto brennt?
  • Lerche oder Eule?

    Sicheres Verhalten

    Finden Sie mit diesem Test heraus, wann Sie besonders ausgeschlafen und leistungsfähig sind und erhalten Sie nützliche Tipps für Ihre nächste längere Autofahrt.
    Lerche oder Eule?