ACV Ratgeber Verkehr und SicherheitACV Ratgeber Verkehr und SicherheitACV Ratgeber Verkehr und Sicherheit

Richtiges Einfädeln auf Autobahnen

Fahrzeuge auf der Autobahn haben immer Vorfahrt gegenüber Autos auf dem Einfädelungsstreifen. Wer dennoch einen Spurwechsel erzwingt, riskiert einen Unfall. Wir erklären Ihnen, wie das Einfädeln auf der Autobahn richtig funktioniert.

Die nette Geste, die auffahrenden Autos das Einfädeln erleichtern soll, birgt Gefahren. Leider fordern einige Fahrer das zuvorkommende Verhalten teilweise aggressiv ein, sodass sich andere Autofahrer genötigt fühlen schnell die Spur zu wechseln.

Das Ergebnis: Die Gefahr von Auffahrunfällen steigt drastisch. Meist ist hierbei die linke Spur besonders gefährdet.

Wer hat beim Einfädeln Vorrang?

Dabei ist diese nette Geste nicht verpflichtend. Auffahrende PKWs, LKWs oder Motorräder müssen dem fließenden Verkehr zwingend Vorrang gewähren und auf dem Beschleunigungsstreifen anhalten. 

Gegen die Erwartung vieler Autofahrer, gilt beim Auffahren auf die Autobahn nicht das Prinzip des Reißverschlussverfahrens. Dieses greift nur, wenn mehrere Fahrspuren zusammengeführt werden, z.B. vor einer Baustelle.

Wenn der erforderliche Sicherheitsabstand beim Spurwechsel nicht eingehalten werden kann. Der Standstreifen darf in diesem Zusammenhang laut StVO nicht für die Beschleunigung missbraucht werden. 

In der Praxis ist es hingegen ratsam vorsichtig auf dem Standstreifen weiter zufahren, bis Sie gefahrenlos die Spur wechseln können.

ACV TippACV Tipp

Rückwärtigen Verkehr beobachten

Als Fahrer im fließenden Verkehr können Sie durch leichtes Bremsen oder einen Spurwechsel Fahrzeugen auf der Beschleunigungsstreifen das Auffahren erleichtern. Ziehen Sie jedoch nur nach links, wenn Fahrzeuge auf der linken Spur nicht behindert werden. Dort sind oft schneller fahrende Autos oder Motorräder unterwegs, die durch einen spontanen Spurwechsel gefährliche Bremsmanöver einleiten müssen.

Richtig Einordnen auf der Autobahn: So funktioniert es

Für eine regelkonforme und sichere Auffahrt auf die Autobahn empfehlen wir die Nutzung des Beschleunigungsstreifen.

Langsame Fahrzeuge auf der rechten Spur, z.B. LKWs dürfen hierbei überholt werden. Drängeln Sie sich nicht zwischen zwei Fahrzeuge, um eine Lücke zu erzwingen.

ACV VorteilACV Mitgliedervorteil

Pannenhilfe für ACV Mitglieder

Sollten Sie auf der Autobahn eine Panne haben, sind wir für Sie da. Als ACV Mitglied haben Sie europaweit Anspruch auf unsere Pannenhilfe.  Unsere Pannenhelfer sorgen für die Fahrbereitschaft Ihres Fahrzeugs und organisieren, wenn notwendig das Abschleppen zur nächsten Werkstatt.

Weitere Informationen zu unserer Pannenhilfe finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Auto fährt kurvige Bergstraße hoch

    Autofahren in den Bergen: Das sollten Sie beachten

    Sicheres Verhalten

    Bergfahrten sind selbst für erfahrene Autofahrer eine Herausforderung. Welchen Einfluss die Wahl des richtigen Ganges hierbei hat und was Sie tun können, wenn bei der Abfahrt Ihre Bremsen versagen, erfahren Sie hier.
    Autofahren in den Bergen: Das sollten Sie beachten
  • Parkübung in der Fahrschule

    Auto richtig einparken: Leitfaden für Anfänger

    Sicheres Verhalten

    Parklücke finden, zum Parkvorgang ansetzen, überlegt rangieren – das ist leichter gesagt als getan. Wir geben Tipps, wie Anfänger das Einparken meistern.
    Auto richtig einparken: Leitfaden für Anfänger
  • ACV Ratgeber_Krank am Steuer

    Krank am Steuer? Das wird teuer! Aber warum?

    Sicheres Verhalten

    Es ist keine gute Idee mit einer schweren Erkältung Auto zu fahren. Insbesondere nach der Einnahme von Medikamenten sollten Sie stark hinterfragen, ob Sie sich wirklich hinters Steuer setzen sollten. Welche gefährlichen Wechselwirkungen Medikamente haben und welche Strafen Ihnen drohen können, erfahren Sie hier:
    Krank am Steuer? Das wird teuer! Aber warum?

Wir sind umgezogen! Bitte beachten Sie unsere neuen Kontaktdaten:
ACV Automobil-Club Verkehr e.V. | An der Wachsfabrik 5 | 50996 Köln
T: 02236 94 98 0 | F: 02236 94 98 298