Anzeichen für Müdigkeit am Steuer

Das Navi­ga­ti­ons­ge­rät hat sich schon län­ger nicht mehr gemel­det, die Mit­fah­rer sind auf der Rück­bank ein­ge­schla­fen, das Radio läuft, Sie gäh­nen und plötz­lich … KNALLT´S. Der Sekun­den­schlaf tritt schnel­ler ein als Sie den­ken und hat im schlimms­ten Fall einen töd­li­chen Unfall zur Folge. Bewer­ten Sie die Anzei­chen, die vor dem Ein­schla­fen war­nen, rich­tig.

SekundenschlafMüdig­keit am Steuer: Erhöhte Unfall­ge­fahr!

Der Sekun­den­schlaf ist ein unter­schätz­tes Risiko. Laut Foun­da­tion for Traf­fic Safety wird jeder sechste Unfall mit Toten durch Müdig­keit ver­ur­sacht.

Nach 17 Stun­den ohne Schlaf haben Sie ein ver­zö­ger­tes Reak­ti­ons­ver­mö­gen, ver­gleich­bar mit einem Blut­al­ko­hol­spie­gel von ca. 0,5 Pro­mille. Bei 22 Stun­den sind es sogar 1,0 Pro­mille.

Aus die­sem Grund sollte die Rei­se­vor­be­rei­tung nicht erst beim Pro­gram­mie­ren des Navi­ga­ti­ons­ge­rä­tes begin­nen, son­dern schon am Abend zuvor, mit einem früh­zei­ti­gen Gang ins Bett.

Anzei­chen von Müdig­keit

Aber auch mit einer guten Rei­se­vor­be­rei­tung sind Sie nicht zu 100 % vor der Müdig­keit am Steuer gefeit. Spä­tes­tens beim Auf­kom­men die­ser Anzei­chen soll­ten Sie eine Pause ein­le­gen und diese mit einem Kurz­schlaf oder Bewe­gung kom­bi­nie­ren.

 

  • Häu­fi­ges Gäh­nen
  • Bren­nende Augen
  • Tun­nel­blick
  • Keine Erin­ne­run­gen an die letz­ten Kilo­me­ter
  • Unwill­kür­li­ches Frös­teln

Die Anzei­chen von Müdig­keit soll­ten auf kei­nen Fall mit angeb­li­chen Wach­ma­chern bekämpft wer­den. Es hilft nur eine opti­male Rei­se­vor­be­rei­tung, die Sie hof­fent­lich sicher und sor­gen­frei an Ihr Ziel bringt.

Kam­pa­gne „Vor­sicht Sekun­den­schlaf!“

Der Deut­sche Ver­kehrs­si­cher­heits­rat (DVR) star­tete mit Unter­stüt­zung des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ver­kehr und digi­tale Infra­struk­tur (BMVI), der Deut­schen Gesetz­li­chen Unfall­ver­si­che­rung (DGUV) sowie dem ACV Automobil-​​Club Ver­kehr die Kam­pa­gne „Vor­sicht Sekun­den­schlaf! Die Aktion gegen Müdig­keit am Steuer“.

Ziel der Kam­pa­gne ist es, auf die Gefahr von Müdig­keit am Steuer auf­merk­sam zu machen und zu zei­gen, dass lang­fris­tig vor allem das Sicher­stel­len eines gesun­den Wech­sels von Schlaf– und Wach­zei­ten und akut vor allem eine Pause mit einem Kurz­schlaf und etwas Bewe­gung dage­gen hilft.