ACV Ratgeber Verkehr und SicherheitACV Ratgeber Verkehr und SicherheitACV Ratgeber Verkehr und Sicherheit

Sicher Autofahren bei Platzregen und Gewitter

Bei starken Unwettern wird das Autofahren selbst für geübte Fahrer zur Herausforderung. Der ACV klärt auf, welche Gefahren bei einem plötzlichen Wolkenbruch auftreten können und wie Sie sicher an Ihr Ziel gelangen. 

Gerade der Sommer ist von kurzfristigen Wetterwechseln geprägt. Nach Badewetter und strahlendem Sonnenschein können Sommergewitter und Überflutungen folgen, welche einen großen Einfluss auf den Straßenverkehr haben. 

Einschränkungen für Autofahrer

Viele Autofahrer kennen das Szenario: Man ist mit dem Auto unterwegs und bemerkt plötzlich eine dunkle Wolkenfront auf sich zukommen. Als nächstes folgen Wetterphänomene wie kräftige Böen, Platzregen, Hagel, Blitz oder Donner als Begleiter eines Sommergewitters.

Eine Mischung, bei der viele Fahrer lieber das Auto stehen lassen würden. Nicht ohne Grund, denn diese Phänomene können sich stark auf unsere Fahrsicherheit auswirken.

Häufig auftretende Gefahren bei Platzregen und Gewittern:

  • Sichtbeeinträchtigungen aufgrund von Regen und aufspritzenden Wasser
  • Beschlagene Scheiben
  • Blendungen und Schreckmomente aurfgrund von Blitzen
  • Spiegelnde Fahrbahn
  • Längerer Bremsweg aufgrund nasser Fahrbahn
  • Erhöhtes Risiko von Auffahrunfällen
  • Herumfliegende Objekte wie z.B. Äste, Hagel, etc.
  • Überflutungen, z.B. bei Unterführungen oder Tiefgaragen
  • Sturmböen und Seitenwinde
  • Aquaplaning
  • Beschädigte Autoelektronik aufgrund von Überflutungen

Vorbereitungen für sicheres Autofahren bei Unwettern

Heutzutage können Unwetter und ihre Verläufe schon sehr präzise vorausgesagt werden.  Eine der bekanntesten Informationsquellen ist die Warn-App NINA des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Je nach aktuellen und auch gespeicherten Standorten kann rechtzeitig eine amtliche Warnung  an den Nutzer ausgegeben werden.

Anhand dieser Informationen erhalten Autofahrer die Möglichkeit, sich frühzeitig  auf näherrückende Wetterumbrüche vorzubereiten. 

Um mit dem plözlich auftretenden Wetterumschwung besser klarzukommen, spielt die Beschaffenheit der Reifen eine große Rolle. Verfügen die Pneus über den richtigen Reifendruck und ein angemessenes Profil, wird das Risiko von Aquaplaning erheblich reduziert. Daher sollte regelmäßig überprüft werden, in welchem Zustand sich die Räder befinden.

Zusätzlich empfehlen wir, die Scheibenwischer und deren Wischerblätter im Rahmen Ihrer Autopflege regelmäßig zu inspizieren. Kommt es mit der Zeit zum Verschleiß der Gummilippe, kann dies Schlieren auf den Scheiben hinterlassen und die Sicht beeiträchtigen. Für eine stets klare Sicht raten Experten zu einem alljährlichen Wechsel der Scheibenwischer.

Unser Tipp: Führen Sie immer eine Flasche Glasreiniger im  Auto, um jederzeit auch größere Verschmutzung auf den Scheiben entfernen zu können.

Ist das Unwetter bereits angekündigt und besteht die Gefahr von Überschwemmungen, sollten sich Autofahrer vor der Fahrt über mögliche Alternativrouten informieren. Ein Auto ist zwar gut gegen Regenwasser gewappnet, kommen die Wassermassen jedoch von unten, kann dies in manchen Fällen zu Schäden der Autoelektronik führen.

ACV HinweisSCHON GEWUSST?

Bei Platzregen steigt die Gefahr von Überschwemmungen. Dies ist besonders in Städten zu beobachten.

Aufgrund des größeren Anteils an bebauter Fläche kann der Boden schwieriger Wassermassen aufnehmen. Große Pfützen auf der Fahrbahn und überflutete Kanalisationen können die Folge sein.

Wie tief diese Pfützen sind, ist für Autofahrer meist schwierig zu erkennen.

Richtiges Verhalten bei Starkregen und Gewitter

Eine der ersten und zugleich effektivsten Maßnahmen bei Sommergewittern ist das Drosseln der Geschwindigkeit. Das Risiko von Aquaplaning wird reduziert. Dieses Verhalten ist nicht nur unsere Empfehlung, sondern auch im 1. Abs. 1. Satz 3f der StVO vermerkt.

Allgemein gilt, das Tempo den gegebenen Witterungs-und Sichtverhältnissen anzupassen. Reicht die Sichtweite nur noch bis zu 50 m, so ist der Autofahrer dazu verpflichtet, die Geschwindigkeit von 50 km/h nicht zu überschreiten. 

Zusammengefasst ergeben sich folgende Maßnahmen:

  • Geschwindigkeit reduzieren
  • Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen vergrößern
  • Hektisches Lenken & Bremsen vermeiden
  • Orientieren am rechten Fahrbahnstreifen bei schlechter Sicht
  • Auskuppeln, wenn es zu Aquaplaning kommt
  • Beleuchtung und ggf. Nebelscheinwerfer anschalten
  • Alle Fenster schließen
  • Störfaktoren wie laute Musik, etc. möglichst vermeiden und sich komplett auf die Straße konzentrieren
  • Überholvorgänge möglichst vermeiden 
  • Auf aufgestellte Windsäcke und entsprechende Verkehrsschilder achten
  • Pause machen an einem Rastplatz oder Parkplatz abseits von Bäumen

Bin ich bei Blitzeinschlägen im Auto sicher?

Auch wenn es draußen stürmt, sind Blitzeinschläge für Autofahrer kein Grund zur Sorge. Dies ist dem sogenannten Faraday-Käfig zu verdanken, der den Innenraum Ihres Autos rundum vor elektrischen Einflüssen absichert.

Wird Ihr Auto von einem Blitz getroffen, sorgt das Metall der Karosserie dafür, dass die gesamte Spannung in den Boden geleitet wird. Die Insassen sind hierbei zu keinem Zeitpunkt einer Gefahr ausgesetzt.

ACV VorteilACV MITGLIEDERVORTEIL

Fahrsicherheitstraining für ACV Mitglieder

Viel Fahrübung hilft dabei, angemessen auf jeden Wetterumschwung reagieren zu können. Genau aus diesem Grund bietet der ACV in Kooperation mit der Deutschen Verkehrswacht (DVW) ein Fahrsicherheitstraining an. 

Anhand gezielt simulierter Verkahrssituationen werden die Teilnehmer bestens für das nächste aufkommende Sommerunwetter gewappnet.

ACV Mitglieder haben die Möglichkeit, zu vergünstigten Konditionen am Training teilzunehmen. Hier mehr erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ACV Ratgeber_Autofahren an Karneval

    Sicher unterwegs an Karneval: Was für Autofahrer wichtig ist

    Sicheres Verhalten

    An Karneval sollten Autofahrer das Fahrzeug am besten zu Hause stehen lassen. Alkohol am Steuer, Sichtbehinderung durch Kostüme oder ein Parkplatz in der Karnevalszone können unschöne Folgen haben – für den Fahrer und sein Fahrzeug.
    Sicher unterwegs an Karneval: Was für Autofahrer wichtig ist
  • ACV Ratgeber: Rechts ueberholen auf der Autobahn

    Rechts überholen: Wann ist es erlaubt?

    Sicheres Verhalten

    Im Straßenverkehr rechts zu überholen ist verboten. Es drohen empfindliche Strafen – vor allem dann, wenn es dabei zum Unfall kommt. Wir zeigen, unter welchen Bedingungen Sie trotzdem rechts vorbeifahren dürfen.
    Rechts überholen: Wann ist es erlaubt?
  • ACV Ratgeber_was gilt bei Stau?

    Richtiges Verhalten im Stau: Informiert mit dem ACV

    Sicheres Verhalten

    Jeder Autofahrer kennt es, ob während der Fahrt in den heiß ersehnten Urlaub oder beim täglichen Pendeln: Im Stau stehen nervt. Aber lohnt es sich, den Stau zu umfahren? Wie kann man dem Stau entfliehen? Und wie fällt das Aushalten des Staus leichter? Wir haben 7 Tipps und Regeln rund um das lästige Thema Stau zusammengetragen.
    Richtiges Verhalten im Stau: Informiert mit dem ACV