Anleitung: Zündkerzen wechseln

Zündkerzen im Auto müssen bei bestimmten Anzeichen gewechselt werden, am besten sogar regelmäßig. Hier erfahren Sie, woran Sie defekte Zündkerzen erkennen und wie man sie wechseln kann.

Zündkerzen dürfen in einem Auto mit Benzinmotor nicht fehlen. Sie sorgen im richtigen Moment für die Entzündung des Benzin-Luft-Gemischs im Zylinder, um den Motor überhaupt zu starten.

Die meisten Autos sind mit einer Zündkerze pro Zylinder ausgestattet. Den nötigen Strom erhalten die Zündkerzen durch die Batterie, die während der Fahrt wieder geladen wird. Der Verschleiß hängt von der Fahrweise und dem Auto ab, in der Regel sollten die Zündkerzen jedoch nach ca. 30.000 Kilometern ausgetauscht werden.

Mit unserer Anleitung können Sie die Zündkerzen Ihres Fahrzeugs problemlos selbst wechseln, auch wenn gerade keine Werkstatt in der Nähe ist.

Tipp

Schritt-für-Schritt: So wechseln Sie Zündkerzen

  • Zuerst muss ein Zugang zu den Zündkerzen hergestellt werden. Bei älteren Fahrzeugen ist das einfach, da man nach Öffnen der Motorhaube bereits die Zündkerzenstecker vor sich hat. Bei neueren Autos müssen teilweise zuerst Verkleidungen demontiert werden, die die Zündkerzen verstecken.
  • Wenn Sie einen Zugang zu den Zündkerzen haben, müssen die Zündkerzenstecker abgezogen werden. Diese sind je einem Zylinder zugeordnet und müssen auch nach dem Wechsel wieder an der richtigen Stelle angebracht werden
  • Nun ist der obere Teil der Zündkerze zu sehen. Bevor Sie die Zündkerzen herausschrauben, empfiehlt es sich allerdings, den Zündkerzenschacht mit einem harten Pinsel zu säubern. So stellen Sie sicher, dass nach dem Herausdrehen kein Schmutz in die Zylinder gelangt.
  • Als nächstes schrauben Sie die Zündkerze mithilfe des Zündkerzenschlüssels heraus. Dabei sollten Sie vorsichtig arbeiten, um das Gewinde im Zylinderkopf nicht zu beschädigen. Gegebenenfalls können Verunreinigungen im Gewinde auch noch mit dem Lappen entfernt werden.
  • Jetzt kann die neue Zündkerze manuell eingeschraubt werden. Mit dem Einschrauben per Hand können Sie besser feststellen, ob das Gewinde von Kerze und Zylinderkopf richtig zusammenpasst.
  • Sobald die Zündkerze sicher im Gewinde sitzt, können Sie sie mit dem Drehmomentschlüssel und dem entsprechenden Anzugsmoment festziehen.
  • Zuletzt müssen nur noch die Kerzenstecker auf die oberen Hälften der Zündkerzen gesteckt werden.

Zündkerzen wechseln: Das richtige Werkzeug

Sie benötigen das richtige Werkzeug, um die Zündkerzen auszutauschen. Zum einen brauchen Sie einen speziellen Zündkerzenschlüssel, der im Autofachhandel erhältlich ist. Da es diesen Schlüssel in verschiedenen Ausführungen gibt, müssen Sie vorher feststellen, welcher zu Ihrem Fahrzeug passt. Als Alternative können Sie dafür auch sogenannte Zündkerzen-Nüsse verwenden. Das sind Steckschüssel mit speziellen Zündkerzeneinsätzen, die die Kerze nach dem Herausdrehen festhalten. Da die Zündkerzen oft schwer zugänglich sind, ist außerdem eine Ratschen-Verlängerung notwendig. Zuletzt brauchen Sie noch einen Drehmomentschlüssel, einen großen Pinsel und einen gereinigten Lappen. Mit diesem Zubehör können Sie dann den Austausch vornehmen.

Voraussetzungen für einen Zündkerzenwechsel

Wenn Sie den Zündkerzenwechsel selbst durchführen wollen, gibt es einige Dinge, auf die Sie unbedingt achten sollten.

  • Die Zündkerzen dürfen nur bei abgekühltem Motor gewechselt werden, weil sowohl die Zündkerze als auch der Zylinderkopf sich beim Erwärmen ausdehnen. Wenn nämlich die neue, kalte Zündkerze in den heißen Zylinderkopf geschraubt wird, kann es passieren, dass sie sich nach Abkühlen dort festsetzt.
  • Außerdem muss die Zündung des Autos ausgestellt sein.
  • Auch der Massepol der Batterie muss im Voraus abgeklemmt werden.

Bei defekten Zündkerzen rechtzeitig handeln

Besonders wichtig ist es, defekte Zündkerzen frühzeitig zu erkennen. Diese machen sich meist schon nach kurzer Zeit bemerkbar. Wenn es beispielsweise zu Zündaussetzern kommt oder nicht mehr die volle Motorleistung gegeben ist, ist der Grund dafür womöglich eine defekte Zündkerze. Dann ist es höchste Zeit, eine Fachwerkstatt aufzusuchen – oder die Zündkerzen mithilfe dieser Anleitung selbst auszutauschen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • So wechseln Sie Autolampen

    Autoreparatur

    Autolampen wechseln ist auch bei Ihnen zu Hause möglich. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie in unserer Schritt-für-Schritt Anleitung.
    So wechseln Sie Autolampen
  • Do it yourself: Keilriemen wechseln

    Autoreparatur

    Wenn das Auto während der Fahrt quietscht, ist es an der Zeit, den Keilriemen zu wechseln. Wir zeigen, wie Sie den Keilriemen selbst spannen oder austauschen.
    Do it yourself: Keilriemen wechseln