Recht

Handy am Steuer: Was ist verboten, was ist erlaubt?

An der Ampel eine Nach­richt tip­pen? Navi neu pro­gram­mie­ren? Den Lieb­lings­song aus­wäh­len? Egal wie schnell die Auf­gabe erle­digt ist: In den meis­ten Fäl­len ist es nicht erlaubt, das Handy am Steuer zu bedie­nen. Wir zei­gen die Aus­nah­men – und die Stra­fen.

Handy am Steuer: Was ist verboten, was erlaubt?
Das Handy darf man nur in die Hand neh­men, wenn der Motor aus ist.

Die Nut­zung eines Smart­pho­nes am Steuer ist nicht nur brand­ge­fähr­lich, son­dern auch teuer: Wer erwischt wird, zahlt in Deutsch­land min­des­tens 100 Euro Buß­geld, hinzu kommt ein Punkt im Flens­bur­ger Fahr­eig­nungs­re­gis­ter. Wer andere mit dem Handy in der Hand gefähr­det, kann sogar mit 150 Euro zur Kasse gebe­ten wer­den – und im Fall von dar­aus resul­tie­ren­den Sach­be­schä­di­gun­gen droht die Höchst­strafe: 200 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahr­ver­bot, so der Buß­geld­ka­ta­log.

Handy am Steuer: Tip­pen ver­bo­ten

Die recht­li­che Basis dafür fin­det sich im § 23 der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung: „Wer ein Fahr­zeug führt, darf ein elek­tro­ni­sches Gerät, das der Kom­mu­ni­ka­tion, Infor­ma­tion oder Orga­ni­sa­tion dient, nur benut­zen, wenn hier­für das Gerät weder auf­ge­nom­men noch gehal­ten wird“, heißt es da. Wäh­rend der Fahrt dür­fen dem­nach nur Geräte bedient wer­den, die fol­gende Kri­te­rien erfül­len:

  • Geräte, die ent­we­der fest ein­ge­baut sind,
  • in einer spe­zi­el­len Hal­te­rung ste­cken oder
  • über eine Sprach­steue­rung ver­fü­gen.

Das gilt für Auto­fah­rer ebenso wie für Motor­rad­fah­rer oder Fahr­rad­fah­rer und ver­bie­tet neben dem Tele­fo­nie­ren auch das Pro­gram­mie­ren: Die Anwahl eines Navi­ga­ti­ons­ziels oder einer Musik-​​Playlist darf nur bei ste­hen­dem Fahr­zeug und aus­ge­schal­te­tem Motor erfol­gen. Selbst das Anfas­sen ist nur erlaubt, um das Handy an einen ande­ren Ort zu legen.

Ein weit ver­brei­te­tes Miss­ver­ständ­nis ist inzwi­schen eben­falls zwei­fels­frei geklärt: Selbst beim Still­stand des Fahr­zeugs vor der roten Ampel ist die Bedie­nung elek­tro­ni­scher Geräte unter­sagt.

hinweisTipp

BußgeldrechnerACV Buß­geld­rech­ner

Sie haben die Geschwin­dig­keits­be­gren­zung über­se­hen und sind geblitzt wor­den? Haben aus Ver­se­hen eine Ein­fahrt zuge­parkt und ein Knöll­chen erhal­ten? Je nach­dem, wie stark die Gefähr­dung der Ver­kehrs­si­cher­heit ist, kön­nen sich die Stra­fen stark unter­schei­den.

In die­sem Fall gibt der ACV Buß­geld­rech­ner Ihnen nach nur drei Klicks schnelle Aus­kunft dar­über, mit wel­chen Kon­se­quen­zen Sie bei einem Ver­ge­hen rech­nen müs­sen.