ACV Ratgeber ReisenACV Ratgeber ReisenACV Ratgeber Reisen

Die besten Camping-Apps

Gleich, ob mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil – das Campen ist Freiheit pur und für Individualisten die erste Wahl. Mit passenden Camping-Apps für Android-Geräte sowie iPhone und iPad gestalten Sie Ihren Urlaub stets abwechslungsreich und planen schöne Strecken mit tollen Campingplätzen.

Camping-Apps: Routenplanung und Navigation

Idealerweise planen Sie Ihre Reise schon in aller Ruhe Wochen im Voraus. Dabei unterstützen Sie zahlreiche Camping-Apps fürs Smartphone und Tablet. Campercontact (Android/iOS) kennt Wohnmobilstellplätze in 50 europäischen Ländern und zeigt die Treffer mit ausführlichen Informationen sowie Bewertungen anderer Nutzer an. Damit Sie den Campingplatz nicht umsonst ansteuern, sehen Sie auf einen Blick die Zahl der freien Plätze direkt übersichtlich in der Camping-App dargestellt. Neben den Kosten sind die Angaben zur Ausstattung der Campingplätze sehr hilfreich. Mit den rund 30.000 Einträgen und über 250.000 Bewertungen finden Sie schnell den Urlaubsort Ihrer Wahl oder einfach nur eine Zwischenstation auf Ihrer Reise. Ein gutes Extra der Camping-App ist der Import von Touren, die nach verschiedenen Kriterien gefiltert sind. Ähnlich gute Dienste beim Finden von Stellplätzen auf Reisen leisten die Gratis-Apps park4night.com (Android/iOS), Womo Stellplatz (Android/iOS) und Stellplatz Radar (Android/iOS). Einige Funktionen der Camping-Apps lassen sich nur in den kostenpflichtigen Pro- beziehungsweise Vollversionen nutzen.

Bei der Navigation Ihrer Reise sollten Sie sich nicht primär auf Google Maps und andere Apps verlassen, die für die Routenplanung mit Pkws konzipiert sind. CoPilot (Android/iOS) ist ein echter Spezialist und für die Navigation von Wohnmobilen optimiert. Sie geben die Abmessungen und das Gewicht Ihres Fahrzeugs ein und die App zeigt dann nur zugelassene Routen in den zuvor heruntergeladenen Offline-Karten an. Gut: Die App lässt sich 14 Tage unverbindlich testen, bevor Sie 29,99 Euro für das Jahresabo bezahlen müssen. Eine Investition, die sich lohnt, wenn Sie oft mit dem Wohnmobil aufbrechen.

Wenn Sie abseits vom Campingplatz die Gegend mit dem Rad oder zu Fuß erkunden möchten, ist die Wander-App Komoot (Android/iOS) ein praktischer Begleiter, um Sie sicher ans Ziel zu bringen. Ebenso lohnt es sich für das Camping eine verlässliche Wetter-App zu installieren.

 

ACV VorteilACV Vorteil

Zusätzlich zur Camping-App: Kostenlose Tourenberatung auf Ihrer Reise

Als ACV Mitglied erhalten Sie einmal im Jahr eine kostenlose Tourenberatung inklusive hochwertigem Reiseführer von MARCO POLO und  ein Guthabencode für die App Komoot.

Perfekt für Reisen und Camping.

Tipps für die Nutzung von Camping-Apps

Vor allem auf langen Fahrten während einer Reise lohnt es sich, bei Camping-Apps darauf zu achten, dass Grundfunktionen und Kartenmaterial auch offline zur Verfügung stehen. Wenn Sie hingegen die meiste Zeit auf einem Campingplatz verbringen, können Sie hier das WLAN für große Datenmengen nutzen.

Wenn Sie mit einer Camping-App auf Reisen sind, müssen Sie entsprechend der gesteigerten Nutzung auf die Akkuleistung Ihres Smartphones achten. Mit einem Zwölf-Volt-Stecker oder einem Kfz-Ladegerät für den Zigarettenanzünder samt USB-Ausgang lässt sich dieses bequem auf der Fahrt aufladen. Auf Camping-Plätzen hingegen gibt es in der Regel zahlreiche Lademöglichkeiten.

Die meisten Camping-Apps laufen sowohl auf den Betriebssystemen Android und iOS. Informieren Sie sich vorab, ob Ihre Wahl auf Ihrem Smartphone reibungslos funktioniert. Grundsätzlich müssen Camping-Apps benutzerfreundlich und leicht bedienbar sein. Ein ansprechendes Design ist das i-Tüpfelchen.

Sicherheit und Verkehr

Gute Dienste bei der Reisevorbereitung für Touren ins Ausland leistet die App von Dethleffs (nur iOS): Sie geben das Gewicht vom Wohnmobil sowie das Reiseland an und erhalten etwa Infos zu den erlaubten Höchstgeschwindigkeiten und zu den Regeln für Übernachtungen außerhalb von Campingplätzen. Dazu gibt es Reisetipps und Notfallnummern.

Vielen älteren Wohnmobilen ist die Zufahrt in Städte mit Umweltzonen nicht erlaubt. Damit Sie keine unliebsamen Überraschungen erleben, sollten Sie die App Green Zones (Android / iOS) installieren. Nach Eingabe Ihrer Fahrzeugdaten zeigt die App, welche Umweltzonen für Sie tabu sind. Zusätzlich können Sie in der App Plaketten wie den Umweltpickerl für Österreich hinterlegen und somit die Routenplanung vereinfachen.

Praktisch beim Ausrichten des Wohnmobils am Stellplatz ist die App WomoSet (nur iOS/3,49 €). Sie fungiert quasi als digitale Wasserwaage. Dank der Sensoren des iPhone werden Schräglagen erkannt und angezeigt. Das hilft, das Wohnmobil waagerecht aufzustellen. Unterstützt werden beliebige Wohnmobile durch Eingabe der Spurweite und des Radstandes. In Kombination mit der Apple Watch werden die zum perfekten Ausrichten notwendigen Maßnahmen auf Ihrem Display angezeigt. 

Die App ACV Co-Pilot (Android / iOS) hilft bei einer Panne oder einem Unfall. Sie informiert über GPS die Notrufzentrale des ACV und übermittelt Ihren Standort. Zudem hilft die App bei der Unfallaufnahme und der Beweissicherung. Eine Checkliste zeigt die wichtigsten Punkte zum richtigen Verhalten bei einem Unfall an. Als Extra gibt es einen Tankstellenfinder mit Spritpreisen. So kommen Sie auf Ihrer Reise sicher ans Ziel.

Infos, Kauf und Service

Sie haben bislang ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen für Ihre Touren gemietet und möchten sich jetzt den Traum vom eigenen Camper erfüllen? Dann sollten Sie sich zuerst umfassend informieren, welche Modelle in Frage kommen. Eine gute Anlaufstelle sind die Magazine Caravaning für Wohnwagen und Promobil für Wohnmobile. Innerhalb der kostenlosen Apps laden Sie die gewünschten Ausgaben für 3,49 € beziehungsweise 4,49 € und lesen sie am Smartphone beziehungsweise Tablet. Neben umfangreichen Kaufberatungen für Wohnmobile gibt es auch Vorstellungen und Tests von nützlichen Accessoires sowie Reisetipps und Routenvorstellungen.

Für neue und gebrauchte Wohnmobile ist die App von mobile.de (Android/iOS) eine schier unerschöpfliche Quelle. Sie können in einem eigenen Bereich für Wohnmobile die Angebote unter anderem nach Hersteller, Modell, Leistung, Kilometerstand, Preis und Standort filtern. So kommen auch Sie garantiert zu Ihrem Traumcamper für das ganz persönliche Camping-Abenteuer. Fürs Equipment rund ums Reisen ist die App vom Spezialisten Berger(Android/iOS) ebenso zu empfehlen wie die Apps von eBay Kleinanzeigen (Android/iOS), eBay (Android/iOS)  und Amazon (Android/iOS) .

ACV VorteilACV Vorteil

Pannenhilfe fürs Wohnmobil

Eine Panne oder ein Unfall mit einem Wohnmobil kann Sie nochmal vor ganz neue Herausforderungen stellen. Ob Reparatur vor Ort, Bergen oder Abschleppen des Fahrzeugs – mit unserem Premium Tarif sind Sie mit Ihrem Wohn- und Reisemobil bis zu 7,5 t gut abgesichert, inklusive zahlreicher Reiseservices. Im Tarif sind auch alle Leistungen der Komfort Mitgliedschaft enthalten – somit ist Ihre ganze Familie auch mit Pkw, Roller oder Fahrrad immer sicher unterwegs.

Hier gibt’s Infos zum Premium Tarif des ACV

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ACV Tipps rund ums Wohnmobil Zubehoer

    Markttrends – Neues Wohnmobil Zubehör

    Camping-Ratgeber

    Das richtige Wohnmobil Zubehör macht das Reisen durch Stadt und Land komfortabler und entspannter. Neben Campingartikeln, die schon lange zur Standardausrüstung in jedem Wohnwagen gehören, zeigen wir Ihnen die neuen Trends für Campingzubehör.
    Markttrends – Neues Wohnmobil Zubehör
  • ACV Tipps: Internet im Wohnmobil

    Internet im Wohnmobil: So können Sie auch unterwegs ins Netz

    Camping-Ratgeber

    Camper, die sich Internetzugang im Wohnmobil wünschen, werden hier fündig. Wir stellen verschiedene Methoden vor und empfehlen Ihnen die Variante, die am besten zu Ihrem Surfverhalten passt.
    Internet im Wohnmobil: So können Sie auch unterwegs ins Netz
  • ACV Faktencheck Wildcampen

    Ratgeber Wildcampen: Wo ist es erlaubt, wo verboten?

    Camping-Ratgeber

    Für viele Urlauber hat das Wildcampen, abseits von offiziellen Campingplätzen oder Hotels, einen romantischen Charme. Aber nicht in jedem Land ist das Wildcamping erlaubt. Wie die Rechtslage in verschiedenen europäischen Ländern ist, erfahren Sie hier!
    Ratgeber Wildcampen: Wo ist es erlaubt, wo verboten?