Mit dem Autoreisezug unterwegs: Stressfrei und umweltfreundlich reisen

Entspannt und ohne lange Staus in den Urlaub fahren – und das mit dem eigenen Auto? Das ist möglich, mit einem Autoreisezug! Das Streckenangebot ist zwar begrenzt, aber einige beliebte Reiserouten können Sie mithilfe des Zuges umweltbewusst und stressfrei überbrücken und müssen nicht auf dem Komfort des eigenen Autos am Urlaubsort verzichten. Wir zeigen Ihnen, wie und wohin Sie mit dem Autoreisezug fahren können.

Kennen Sie den Autoreisezug? Dabei handelt es sich um einen speziellen Reisezug, mit dem – wie der Name es schon sagt – auch die Fahrzeuge der Reisenden befördert werden. Da es sich bei den Zügen in der Regel um einen Nachtzug handelt, gibt es Schlaf- und Liegewagen. Obwohl die Deutsche Bahn den Betrieb von Autoreisezügen eingestellt hat, gibt es noch mehrere private Betreiber in Deutschland. Das Netz ist zwar deutlich kleiner als das der DB, jedoch gibt es zwischen dem Norden und Süden wichtige Verbindungen, die einige beliebte Reiserouten abdecken.

Erfahren Sie in unserem Ratgeber, wohin die Reise gehen kann, welche Fahrzeuge befördert werden, wie das Leben an Bord ist und mit welchen Kosten Sie rechnen sollten.

Welche Strecken können mit einem Autoreisezug gefahren werden?

Die Strecken ziehen sich von Nord- bis nach Südeuropa. In Deutschland gibt es mehrere Abfahrtsbahnhöfe und Zielbahnhöfe für Autoreisezüge: Hamburg, Düsseldorf,München und Lörrach. Während es eine innerdeutsche Verbindung zwischen Hamburg und München bzw. Hamburg und Lörrach gibt, fährt der Autoreisezug aus Düsseldorf nur nach Verona in Italien und Innsbruck, Villach und Wien in Österreich. Von Hamburg aus erreicht man mit dem Autoreisezug im europäischen Ausland Verona in Italien sowie Innsbruck, Wien und Villach in Österreich. Wer weitere europäische Länder, wie Frankreich, die Schweiz, Ungarn, Slowenien oder Kroatien erreichen will, muss von den Zielbahnhöfen in Lörrach bzw. Österreich mit dem eigenen Auto weiterfahren.

Welche Fahrzeuge können in einem Autoreisezug befördert werden?

Grundsätzlich kann ein Motorrad oder ein Auto im Reisezug befördert werden. Autos dürfen dabei eine Höhe von 2,05 Metern und eine Breite von 1,95 Meter nicht überschreiten. Für Motorräder gilt, dass diese nicht höher als 1,55 Meter sein dürfen. Wohnwagen können hingegen nicht transportiert werden.

Bereits bei der Buchung eines Platzes in einem Autoreisezug muss man die Fahrzeugdaten eingeben. Wichtig sind insbesondere die Länge, Breite und Höhe des Fahrzeugs, die Dachbreite, das Fahrzeuggewicht und möglicherweise auch die Bodenfreiheit. Auf diese Weise kann die Last im Zug besser verteilt und für jedes Fahrzeug der richtige Platz gefunden werden. Bei der Breite und Höhe müssen Dachgepäckträger, Motorrad-Packtaschen sowie alle weiteren Zusätze mit einberechnet werden. Es gibt Autoreisezug-Anbieter, die Dachgepäckträger usw. verbieten. Daher sollten Sie sich immer vor der Buchung beim jeweiligen Anbieter informieren, was erlaubt ist und was nicht.

Autoreisezug – wie ist das Leben an Bord?

Die Fahrt mit einem Autoreisezug ist mit der einer normalen Bahnfahrt nicht vergleichbar. Da im Urlaub häufig die gesamte Familie dabei ist, steckt an Bord des Autoreisezugs viel mehr Leben. So treffen unterschiedliche Fahrgäste auch häufiger aufeinander und tauschen sich gegenseitig über Urlaubsplanungen aus oder essen zusammen im Zug. Je nach Größe des Zuges stehen unterschiedlich viele Schlaf- und Liegewagen zur Verfügung, die in der Regel klimatisiert sind, damit auch bei hohen Temperaturen im Sommer angenehm geschlafen werden kann.

Die Züge verfügen ebenfalls über Bordrestaurants, in denen die Verpflegung mit Essen und Trinken gewährleistet wird. Oft ist beispielsweise das morgendliche Frühstück im Fahrpreis schon enthalten. Auch die Hygiene kommt in den Autoreisezügen nicht zu kurz. Die Züge sind ebenfalls mit mehreren sauberen Wasch- und Toilettenräumen ausgestattet, um sich in Ruhe duschen und fertig machen zu können. Ähnlich wie in Hotels, ist es in vielen Autoreisezügen möglich den Schlafwagen oder das Abteil gegen Aufpreis von Economy auf Deluxe hochzustufen.

Die Mitnahme von Haustieren stellt in der Regel keine Probleme dar, somit kann wirklich die gesamte Familie entspannt und mit Vorfreude in den Urlaub starten.

Autoreisezug – wer rechtzeitig bucht, spart

In der Regel erfolgt die Buchung eines Platzes im Autoreisezug online. Dafür stellen die jeweiligen Anbieter Anfrage- und Buchungsformulare zur Verfügung. Am besten informieren Sie sich bereits mehr als ein halbes Jahr vor der geplanten Reise, welche Zugverbindungen es gibt und wie die Preise aussehen. Je früher Sie buchen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit den gewünschten Platz im Autoreisezug zu einem guten Preis zu erhalten.

Die Höhe der Autoreisezug Preise wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst: wird ein Auto oder ein Motorrad befördert, möchte man ein Ticket im Schlaf- oder Liegewagen buchen, ist ein eigenes Abteil vorgesehen, soll das Frühstück inklusive sein. Auch die Reisezeiten spielen eine Rolle: zur Hochsaison im Sommer sind die Autoreisezug Preise höher als zur Nebensaison. Und wie bei anderen Reisen auch ist es günstiger eine Hin- und Rückfahrt zusammen zu buchen als zwei getrennte Einzeltickets.

Die Preise für einen Autoreisezug beginnen auf der kürzesten Strecke zwischen Hamburg und München in eine Richtung für eine Person mit Motorrad bei ca. 200 Euro. Möchte man hingegen ein eigenes Abteil für drei Personen und für eine längere Strecke buchen, sollte man für Hin- und Rückfahrt mit einem vierstelligen Betrag rechnen.

Bei der Preisgestaltung sollte aber zusätzlich bedacht werden, dass ein Autoreisezug die Umwelt schont. Es ist wesentlich nachhaltiger mit einem Autozug zu fahren, da auf diesem Wege viele Autokilometer gespart werden sowie der hohe CO2-Verbrauch über hunderte oder gar tausende Kilometer wegfällt. Außerdem sinkt das Unfallrisiko und Sie helfen aktiv mit, die Straßen freizuhalten. Außerdem sparen Sie sich jede Menge Stress, statt Staus und langen Fahrten bei Nacht, sitzen Sie entspannt im Zug. Mit diesem zusätzlich gewonnenen Ferientag kann die Reise mit einem Autozug schon ein perfekter Start in einen erholsamen und aufregenden Urlaub sein.

ACV Mitgliedervorteil

Mit dem ACV sicher auf Reisen in einem Autoreisezug

Sie möchten mit dem eigenen Fahrzeug im Autoreisezug auf Reisen gehen? Ob Sie Hilfe bei der Tourenplanung, Vignetten oder einen Auslandsschutz brauchen – wir vom ACV sind für Sie da! 

Sie haben eine Frage rund um unser Angebot? Dann kontaktieren Sie uns! 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Auto beladen: richtig packen, sicher reisen

    Auf Reisen

    Auf Urlaubsfahrten mutiert der Pkw oft zum Packesel. Doch die Grenzen der Beladung sind schneller erreicht, als man glaubt. Dann droht nicht nur Ärger mit der Polizei, sondern auch ein erhöhtes Unfallrisiko. Wir zeigen, wie Sie Ihr Auto platzsparend und sicher beladen.
    Auto beladen: richtig packen, sicher reisen
  • Parken am Flughafen: Vier Alternativen für Sparfüchse

    Auf Reisen

    Während Fliegen immer billiger wird, wird das Parken am Flughafen immer teurer. Doch es muss nicht immer der Parkplatz direkt am Terminal sein. Wir zeigen Ihnen vier Alternativen, mit denen Sie bei der Anreise zum Flughafen sparen.
    Parken am Flughafen: Vier Alternativen für Sparfüchse
  • Was gehört in eine Reiseapotheke?

    Auf Reisen

    Im Urlaub möchte man einen Arztbesuch so gut es geht umgehen. Vor allem bei kleineren Blessuren oder Übelkeit kann man mit einer gut zusammengestellten Reiseapotheke vorsorgen.
    Was gehört in eine Reiseapotheke?