Rückblick - Das war die Caravan Rallye 2022

Endlich wieder ACV Caravan-Rallye! Bei Sonnenschein, ereignisreichen Ausflügen und fröhlichem Zusammensein haben Camping-Begeisterte die erste Sternfahrt nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause als einen frühen Höhepunkt im Jahreskalender erlebt.

Im Sauerland, idyllisch gelegen am Biggesee, trafen sich langjährige Begleiter der ACV Caravan-Rallye und neue Teilnehmer aus ganz Deutschland auf dem Campingplatz „Vier Jahreszeiten“. Zum 45. Mal hatte der Automobilclub Verkehr zur Sternfahrt mit Caravan, Campervan oder Reisemobil eingeladen.

Die Caravan-Rallye gehört schon seit mehr als vier Jahrzehnten fest zum Vereinsleben im ACV: Die Teilnehmer treffen sich einmal im Jahr mit ihren Fahrzeugen an wechseln den Orten zu einer familiären Zusammenkunft unter Gleichgesinnten. Auf von Kennern ausgewählten Plätzen genießen sie für eine gute Woche Geselligkeit, gemeinsame Aktivitäten und organisierte Ausflüge.

Als am Nachmittag des Karfreitags dann die 95 Teilnehmer im Alter zwischen einem und 85 Jahren eintrudelten, die Vorzelte aufgebaut und die ersten Gaskocher entzündet wurden, war die Wiedersehensfreude bei den Teilnehmern nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause riesig, die Stimmung ausgelassen fröhlich.

Es ist toll, dass wieder so viele Teilnehme rinnen und Teilnehmer bei der Caravan-Rallye dabei sind“, freute sich dann auch Holger Küster bei der offiziellen Eröffnung. „Diese Veranstaltung ist im Hinblick auf Tradition und Größe in Deutschland einzigartig“, so der ACV Geschäftsführer. „Das Thema Camping und Caravan ist tief in der DNA des ACV verwurzelt.“

Langjähriger Leiter geehrt

Die ursprünglich bereits für 2020 geplante Ehrung des langjährigen Rallye-Leiters Hartmut Klavehn und seiner Frau Ursula sowie ihren treuen Helfern, dem Ehepaar Brigitte und Herbert Weber, konnte in diesem Jahr endlich stattfinden. Seit 2001 hatte Klavehn die ACV Caravan-Rallye geplant und organisiert. „Mit Spannung wurde das Design des diesjährigen Rallye-Wimpels erwartet, der unter Rallye-Begeisterten stets einen Ehrenplatz bekommt.

Ingrid und Fritz Deitigsmann sowie Helga und Joachim Horn feierten bereits ihre 30. Rallye-Teilnahme. Jubel gab es auch für den Gewinner des Anmelde-Quiz: Gertrud und Martin Ruf wurden unter allen richten Einsendungen ausgelost und erhielten Campingstühle vom Sponsor Fritz Berger. Den fließenden Übergang zwischen dem formellen und dem stimmungsvollen Teil leitete die ACV Hymne ein, bei der die meisten eine erstaunliche Textsicherheit bewiesen.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Nicht nur das absolute Kaiserwetter rund um Ostern brachte die Teilnehmer ins Schwitzen. In verschiedenen Turnieren traten die Camper in den Disziplinen Skat, Boule, Kniffel, Dart und Wohnwagengeschicklichkeit an; auch ein Bastelvormittag gehörte zum Rahmenprogramm auf dem Campingplatz. 
Beim gemeinschaftlichen Ausflug am Dienstag führte die Busfahrt landschaftlich schön durch das Sauerland zum Galileo-Park mit seinen Pyramiden, die einen Wissens- und Rätselpark sowie Ausstellungen beherbergen. Nach einem Stadtbummel in Attendorn ging es zurück zum Biggesee, wo das Ausflugsschiff „Westfalen“ die Teilnehmer 
entspannt dem Abend entgegen schipperte. 

Familie Enderle, mit ihren zwei Kindern zum ersten Mal bei der Rallye dabei, kam beim Abschlussabend mit Live-Musik ins Schwärmen: „Toll, dass der ACV so etwas veranstaltet“, so Ingrid Enderle. „Egal ob Jung oder Alt, es ist für jeden etwas dabei. Wenn wir nächstes Jahr können, dann sind wir auf jeden Fall wieder dabei!“

Die grosse ACV Caravan Rallye

Was ist die ACV Caravan Rallye?

Der ACV ist stolzer Veranstalter von Deutschlands größter Caravan Rallye. Denn Camping ist Teil unserer Vereins-Identität und wird seit mehr als 40 Jahren traditionell fortgeführt.

Als Caravan-Begeisterte erhalten Sie die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten an abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten wie Turnieren und Tagesausflügen teilzunehmen oder einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Ein Spaß für Groß und Klein. 

 Hier mehr erfahren