| Rubrik: Pres­se­mit­tei­lun­gen emp­feh­len

Sicher unter­wegs an Kar­ne­val

Der ACV rät an Kar­ne­val zu Beson­nen­heit im Stra­ßen­ver­kehr. Denn Alko­hol am Steuer, Sicht­be­hin­de­rung durch Kos­tüme oder ein Park­platz in der Kar­ne­vals­zone kön­nen unschöne Fol­gen haben – für den Fah­rer und sein Fahr­zeug.

Köln, 20.02.2017. Die Jecken sind wie­der los – aber im Stra­ßen­ver­kehr gibt es auch an Kar­ne­val keine Nar­ren­frei­heit. Beson­ders bei Alko­hol am Steuer oder auf dem Fahr­rad hört der Spaß auf, denn bereits ab 0,3 Pro­mille wer­den Seh– und Reak­ti­ons­ver­mö­gen beein­träch­tigt. Ab 0,5 Pro­mille dro­hen 500 € Buß­geld, Punkte in Flens­burg und Fahr­ver­bot. Für Fahr­an­fän­ger in der Pro­be­zeit und junge Men­schen bis 21 Jahre gilt grund­sätz­lich die Null-​Promille-​Grenze.

Vor­sicht auch vor Rest­al­ko­hol

Auto­fah­rer soll­ten sich nach einer durch­fei­er­ten Nacht auch am nächs­ten Tag nicht auf die Restalkohol-​Angaben aus Apps ver­las­sen, son­dern bes­ser auf Bus und Bahn aus­wei­chen“, rät Lars Wage­ner, Vor­sit­zen­der der ACV Geschäfts­lei­tung. Denn ist bei einem Unfall Alko­hol im Spiel, kann es teuer wer­den, da der Anspruch auf Voll­kas­ko­ver­si­che­rungs­schutz wegen gro­ber Fahr­läs­sig­keit gekürzt wer­den und der Ver­si­che­rungs­neh­mer in Regress genom­men wer­den kann. Daher rät der ACV, das Auto an Kar­ne­val grund­sätz­lich ste­hen zu las­sen und auf den ÖPNV aus­zu­wei­chen. „Unser ACV-​Tipp: In den Kar­ne­vals­hoch­bur­gen bie­ten die Ver­kehrs­be­triebe wäh­rend der jecken Sai­son ver­güns­tigte Karnevals-​Tickets an“, sagt Lars Wage­ner.

Auf Mas­ken oder Kos­tüme im Auto ver­zich­ten

Muss es doch ein­mal das Auto sein, soll­ten Auto­fah­rer wäh­rend der Fahrt auf aus­la­dende Kos­tüme, üppige Perü­cken und Mas­ken ver­zich­ten. Schon klei­nere Behin­de­run­gen durch die Ver­klei­dung erhö­hen nicht nur das Unfall­ri­siko, auch dür­fen laut Gesetz Sicht, Gehör und die Bewe­gungs­frei­heit des Fah­rers nicht beein­träch­tigt sein. Wer mit Kos­tüm einen Unfall baut, han­delt fahr­läs­sig und ris­kiert Stra­fen und Pro­bleme mit der Ver­si­che­rung. Wer mit einer Maske in eine Ver­kehrs­kon­trolle gerät, muss zudem mit einem Buß­geld rech­nen, da Auto­fah­rer ihr Gesicht nicht ver­ste­cken dür­fen.

Autos sicher abstel­len

Nicht nur Besu­cher, son­dern auch Anwoh­ner von Kar­ne­vals­zo­nen soll­ten an den jecken Tagen an ihr Fahr­zeug den­ken. Damit auch das Auto unbe­scha­det durch die Kar­ne­vals­zeit kommt, soll­ten sie ihr Fahr­zeug in Gara­gen oder abseits von Umzü­gen und Par­ty­mei­len abstel­len, um nicht auf Schä­den wie abge­bro­che­nen Spie­geln und kaput­ten Schei­ben sit­zen zu blei­ben.


Format/​Farbraum:
Auf­lö­sung: 0 x 0 Pixel
Größe bei 300 dpi: 0 x 0 cm
Datei­größe:MB (zip)

down­load

[cap­tion id=„attachment_58887“ align=„alignnone“ width=„3624“]Sicher unterwegs an Karneval Sicher unter­wegs an Karneval[/caption]
zurück ins Pres­se­ar­chiv