• Litauen

    Wichtige Länderinformationen und hilfreiche Tipps für Ihre nächste Reise nach Litauen.

  • Wichtige Telefonnummern

    Rettungsdienst 112

    Polizei 112

    Feuerwehr 112

    ACV Notruf +49 221757575

    Von Litauen nach Deutschland +49

    Von Deutschland nach Litauen +370

    Deutsche Vertretung +37052106400

  • Währung

    Bezahlt wird in Euro

    1 € = 100 Cent

  • Höchstgeschwindigkeiten

    • Innerorts alle Kfz 50 km/h
    • Außerorts Pkw, Wohnmobile < 3,5 t, Gespanne und Motorräder 90 km/h, Wohnmobile > 3,5 t 80 km/h; auf nicht asphaltierten Straßen gilt für alle Kfz 70 km/h
    • Schnellstraßen Pkw 100–110  km/h, Wohnmobile < 3,5 t und Motorräder 100 km/h, Gespanne 90 km/h, Wohnmobile > 3,5 t 80 km/h
    • Autobahnen Pkw 110–130  km/h, Wohnmobile < 3,5 t und Motorräder 110 km/h, Wohnmobile > 3,5 t und Gespanne 90 km/h

    Fahranfänger (Führerscheinbesitz unter 2 Jahre) dürfen außerorts höchstens 70 km/h, auf Autobahnen und Schnellstraßen 90 km/h fahren.

Das braucht man für die Einreise nach Litauen

Erwachsene: Staatsbürger folgender Länder können mit gültigem Personalausweis einreisen: EU-Länder und Schweiz, Gibraltar, Island, Liechtenstein, Norwegen und San Marino. Ansonsten ist ein Reisepass allgemein erforderlich. 

Kinder: Deutsche, Österreicher und Schweizer: Reisepass bzw. Kinderreisepass, Personalausweis oder Identitätskarte. Minderjährige Reisende ohne Begleitung der Erziehungsberechtigten sollten deren Einverständniserklärung zur Reise mitführen.

Haustiere: Ein EU-Heimtierausweis ist mitzuführen, der einen Nachweis über eine gültige Tollwutimpfung enthält (Erstimpfung mindestens 21 Tage vor Einreise). Tiere müssen außerdem mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein.

Kraftfahrzeug: Nationaler Führerschein und Fahrzeugschein. Die Mitnahme der Internationalen Versicherungskarte wird empfohlen. Empfehlenswert ist auch der Abschluss einer Kurzkaskoversicherung.

Einreisebestimmungen: Unter auswaertiges-amt.de erhalten Sie aktuelle Informationen zu den COVID-19-Bestimmungen und weitere Reise- und Sicherheitshinweise.

Wichtige Verkehrsbestimmungen

  • Der maximale Blutalkoholgehalt darf 0,4 Promille nicht überschreiten; 0,0  Promille bei Fahranfängern, die den Führerschein noch keine zwei Jahre besitzen, sowie bei Berufskraftfahrern.
  • Angebrochene Alkoholika dürfen nicht im Auto transportiert werden; geschlossene Alkoholika müssen sich im Kofferraum befinden.
  • Tagsüber muss ganzjährig mit Abblendlicht gefahren werden.
  • Im Fahrzeug mitzuführen sind Verbandszeug, Warndreieck, Feuerlöscher und Warnweste.
  • Das Tragen einer fluoreszierenden Warnweste beim Verlassen des Fahrzeuges bei Unfällen oder Pannen ist vorgeschrieben.
  • Innerhalb einer Zone von 15 m vor bzw. nach einer Bushaltestelle sowie 5 m vor bzw. nach Kreuzungen gilt immer Parkverbot.
  • Straßenbahnen, Linien- und Trolleybusse haben immer Vorrang.
  • Winterreifen sind vom 10. November bis zum 1. April vorgeschrieben.
  • Kinder bis 3 Jahre müssen in einem für ihr Gewicht und ihre Größe geeigneten Rückhaltesystem befördert werden, bei der Nutzung des Beifahrersitzes ist der Airbag zu deaktivieren. Kinder bis 12 Jahre und bis 1,35 m dürfen auf dem Vordersitz nur in einem geeigneten Kindersitz mitfahren. 

Straßenbenutzungsgebühren

Die Benutzung des höherrangigen Straßennetzes A1  bis A18 für alle Güterkraftfahrzeuge und Busse ist gebührenpflichtig, in Form einer Vignette (Informationen unter keliumokestis.lt); für die Kurische Nehrung wird eine Umweltschutzabgabe von zwischen 5 € und 30 € erhoben (je nach Fahrzeug; Informationen unter visitneringa.com/en). Die Gebühr ist an den Mautposten zu entrichten. 

ACV TippACV Reiseinformationen

Wissenswertes zum Thema Tanken

Tankmöglichkeiten

  • Tankstellen haben oft rund um die Uhr geöffnet; die meisten akzeptieren zur Bezahlung internationale Kreditkarten.
  • Das Mitführen von Treibstoff in Reservekanistern wird nur bis zu 10 l empfohlen.

Im Land verfügbare Kraftstoffarten

  • Diesel (Dyzelinas D), Bleifrei Super (95 E), Bleifrei Superplus (98 E Futura), Autogas LPG/GPL, Erdgas CNG.
  • Bleifreies Benzin hat meist ein E als Kennzeichnung; die Zapfhähne sind gewöhnlich farblich markiert: Es gibt grüne (bleifrei), rote (verbleit) und schwarze (Diesel) Zapfsäulen.
  • Ein dichtes Netz von Autogastankstellen ermöglicht eine gute Versorgung, Erdgas ist nur an wenigen Stationen erhältlich. Für die Betankung wird ein Dish-Adapter benötigt.

Wir sind umgezogen! Bitte beachten Sie unsere neuen Kontaktdaten:
ACV Automobil-Club Verkehr e.V. | An der Wachsfabrik 5 | 50996 Köln
T: 02236 94 98 0 | F: 02236 94 98 298