Kaufen Sie Vignetten für die Autobahn bequem im ACV Shop!

Vignetten für Österreich, die Schweiz sowie die Via Card für Italien erhalten Sie als ACV Mitglied schnell und einfach in unserem Online-Shop.

Vignette bestellen

Diese Vignetten können Sie im ACV Shop kaufen

Österreich Vignette PKW 10 Tage

Diese Vignette gilt für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t auf den Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich. Sie ist ab einem frei wählbaren Einreisetag (gelochtes Datum ist Gültigkeitsbeginn) zehn Tage gültig. Die Gültigkeit beginnt am Ausstellungstag 00:00 Uhr und erstreckt sich bis zum 9. Folgetag 24:00 Uhr. Für Anhänger ist keine separate Vignette erforderlich.

Preis: 8,90 Euro

Österreich Vignette PKW 2 Monate

Diese Vignette gilt  für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t auf den Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich. Sie ist ab einem frei wählbaren Einreisetag (gelochtes Datum ist Gültigkeitsbeginn) zwei Monate gültig. Für Anhänger ist keine separate Vignette erforderlich.

Preis: 25,90 Euro

Österreich Vignette PKW 1 Jahr

Diese Vignette gilt  für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t auf den Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich. Sie ist gültig vom 1. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Januar des Folgejahres. Für Anhänger ist keine separate Vignette erforderlich.

Preis: 86,40 Euro

Österreich Vignette Motorrad 10 Tage

Diese Vignette gilt für Motorräder auf den Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich. Sie ist ab einem frei wählbaren Einreisetag (gelochtes Datum ist Gültigkeitsbeginn) zehn Tage gültig. Die Gültigkeit beginnt am Ausstellungstag 00:00 Uhr und erstreckt sich bis zum 9. Folgetag 24:00 Uhr. Für Anhänger ist keine separate Vignette erforderlich.

Preis: 5,10 Euro

Italien VIA Card

Die ViaCard ist eine Guthabenkarte für die Nutzung von Autobahnen und Schnellstraßen in Italien. Es werden keine pauschalen Beträge, sondern die tatsächlich gefahrenen Kilometer verrechnet. Die ViaCard kann statt Bargeld an italienischen Mautstationen eingesetzt werden. Das Startguthaben beträgt 25 Euro. Sie ist unbegrenzt gültig und übertragbar.

Preis: 25,50 Euro

Schweizer Autobahnvignette

Diese Vignette gilt  für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t auf Autobahnen und Schnellstraßen in der Schweiz. Die Gültigkeit beginnt am 1. Dezember des Vorjahres und erstreckt sich bis 31. Januar des Folgejahres. Für Anhänger ist eine separate Vignette erforderlich.

Preis: 36,50 Euro

Wo gilt eine Vignet­ten­pflicht?

Die Vignette ist ein Nach­weis über die Bezah­lung einer fäl­li­gen Maut und damit Pflicht in eini­gen euro­päi­schen Län­dern, wel­che eine Gebühr zur Nut­zung des Auto­bahn­net­zes erhe­ben.

Öster­reich erhebt seit 1997 ein Nut­zungs­ent­gelt für Auto­bah­nen und Schnell­stra­ßen. Der Beginn vignet­ten­pflich­ti­ger Stra­ßen ist mit ent­spre­chen­den Hin­weis­schil­dern gekenn­zeich­net. Auf eini­gen Son­der­maut­stre­cken, wie der Bren­ner­au­to­bahn A 13, besteht keine Vignet­ten­pflicht.

Auch im Nach­bar­land Schweiz wer­den Maut­ge­büh­ren erho­ben. Diese gel­ten auf Schwei­zer Natio­nal­stra­ßen und wer­den mit­tels Auto­bahn­vi­gnette bezahlt. Zu den Natio­nal­stra­ßen zäh­len auch Auto­stra­ßen und Haupt­stra­ßen des Bun­des. Kan­to­nale Auto­bah­nen und Auto­stra­ßen sind nicht vignet­ten­pflich­tig.

 

In Ita­lien wer­den Maut­ge­büh­ren über eine Prepaid-Karte, der soge­nann­ten VIA Card, bezahlt. Die Maut­ge­büh­ren wer­den beim Ein­fah­ren oder Aus­fah­ren von Auto­bah­nen oder Schnell­stra­ßen, wel­che mit einem grü­nen Auto­bahn­schild gekenn­zeich­net sind, erho­ben.

Sie wer­den direkt von der VIA Karte abge­bucht. Die Preise lie­gen je nach Stre­cke zwi­schen 1,40 Euro bis 18,80 Euro für eine ein­fa­che Fahrt im Pkw. Die Prepaid-Karte ist erhält­lich mit einem Gut­ha­ben von 25 Euro oder 50 Euro.

Sollte das auf­ge­la­dene Geld nicht mehr aus­rei­chen, öff­net sich die Schranke der Maut­sta­tion nicht und Sie müs­sen an einen der Bar­schal­ter fah­ren. Für die Städte Mai­land und Bolo­gna gibt es zudem eine City­maut.

Was kos­tet Fah­ren ohne gül­tige Vignette?

Öster­reich

Für das Fah­ren ohne gül­tige Vignette wer­den fol­gende Buß­gel­der erho­ben:

  • Für Kfz bis 3,5 Ton­nen: 120 Euro
  • Für Motor­rä­der: 65 Euro

Wird die gekaufte Vignette an einem ande­ren Auto wie­der­ver­wen­det, wer­den fol­gende Buß­gel­der erho­ben:

  • Für Kfz bis 3,5 Ton­nen: 240 Euro
  • Für Motor­rä­der: 130 Euro

Schweiz

Wer­den Sie in der Schweiz ohne gül­tige Vignette erwischt, wer­den Gebüh­ren von rund 183 Euro erho­ben. Die mehr­fa­che Ver­wen­dung der Vignette wird in der Schweiz sogar straf­recht­lich ver­folgt.

Wie wird eine Vignette rich­tig ange­bracht?

Eine Vignette wird stets an der Front­seite des Fahr­zeu­ges ange­bracht, wobei natio­nale Vor­schrif­ten in Tei­len von­ein­an­der abwei­chen. Im Fol­gen­den erhal­ten Sie Infor­ma­tio­nen dar­über, wie Sie die Vignette in Öster­reich kor­rekt anbrin­gen und wie­der ent­fer­nen.

So geht´s

  • Die Pla­kette wird vor­sich­tig von der Folie abge­löst und gut sicht­bar innen auf der Wind­schutz­scheibe ange­bracht. Diese sollte sau­ber, tro­cken und fett­frei sein, damit die Vignette gut haf­tet.
  • Der emp­foh­lene Kle­be­platz ist links oben auf der Wind­schutz­scheibe oder an der Scheibe hin­ter dem Rück­spie­gel.
  • Bei Motor­rä­dern wird die Vignette an einem schwer aus­wech­sel­ba­ren Teil am Vor­der­rad ange­bracht.
  • Vor Fahrt­an­tritt sollte die kor­rekte Lochung der Vignette geprüft wer­den. Bei einem Feh­ler haf­tet der Fah­rer des Autos, nicht der Ver­käu­fer.
  • Wenn die Pla­kette wie­der ent­fernt wer­den soll, ist dies mit einem Glas- oder Vignet­ten­scha­ber pro­blem­los mög­lich. Auch ohne Scha­ber lässt sich die Vignette an einer Ecke abzie­hen. Rück­stände kön­nen mit eine feuch­ten Tuch von der Scheibe ent­fernt wer­den.

So nicht

  • Inner­halb des Tönungs­strei­fens an der Scheibe darf die Pla­kette nicht ange­bracht wer­den, da sie hier nicht zu lesen ist.
  • Auch auf Sei­ten­schei­ben und ver­senk­ba­ren Schei­ben ist die Vignette nicht erlaubt.
  • Bei Motor­rä­dern ist es ver­bo­ten, die Vignette auf beweg­li­chen Tei­len, wie bei­spiels­weise Taschen oder den Helm des Fah­rers, anzu­brin­gen.
  • Es ist nicht gerne gese­hen, mehr als zwei Vignet­ten gleich­zei­tig am Fahr­zeug ange­bracht zu haben. Dies führt zu Ver­zö­ge­run­gen bei der auto­ma­ti­schen Maut­kon­trolle.
  • Eben­falls ver­bo­ten sind spe­zi­elle Hal­te­run­gen für die Vignette. Die Vignette muss fest an der Wind­schutz­scheibe kle­ben.

Vignetten kaufen, Pannenhilfe, Mobilitätsschutz, Tourenberatung – als ACV Mitglied können Sie zahlreiche Leistungen in Anspruch nehmen. Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!