| Rubrik: Pres­se­mit­tei­lun­gen emp­feh­len

ACV lehnt Fahr­ver­bot für Die­sel­au­tos in Stutt­gart ab – För­de­rung alter­na­ti­ver Antriebe statt blauer Pla­kette

Die Lan­des­re­gie­rung befin­det sich auf einer ver­kehrs­po­li­ti­schen Geis­ter­fahrt. Aus Sicht des ACV ent­ste­hen durch das Fahr­ver­bot nicht nur große Nach­teile für Anwoh­ner und Gewer­be­trei­bende, fer­ner ist der Wert­ver­lust der Fahr­zeuge für die Hal­ter, die vor weni­gen Jah­ren von der Poli­tik noch zum Kauf von spar­sa­men Die­sel­fahr­zeu­gen auf­ge­ru­fen wur­den, nicht hin­nehm­bar. Statt kos­ten­neu­trale Nach­rüstak­tio­nen für Die­sel­fahr­zeuge bei der Auto­mo­bil­in­dus­trie durch­zu­set­zen, muss statt­des­sen ein alter­na­ti­ves Kon­zept zur Redu­zie­rung der Schad­stoff­be­las­tung in Innen­städ­ten her. Alles andere spielt ent­we­der der Auto­mo­bil­in­dus­trie in die Hände oder kos­tet den Fahr­zeug­hal­ter“, sagt Lars Wage­ner, Vor­sit­zen­der der Geschäfts­lei­tung des ACV Automobil-​Club Ver­kehr.

Nach Ansicht des ACV ist ein Fahr­ver­bot für Die­sel­au­tos der fal­sche Weg. Zur nach­hal­ti­gen Stick­stoff– und Fein­stau­bre­du­zie­rung for­dert der Auto­mo­bil­club:

  • Die Auto­mo­bil­in­dus­trie muss zuver­läs­sig zur Her­stel­lung emis­si­ons­ar­mer Fahr­zeuge ver­pflich­tet wer­den. Bei Ver­stoß wer­den Sank­tio­nen ver­hängt.
  • Der Bund muss eine unab­hän­gige Behörde ein­rich­ten, damit der Ver­brau­cher sich künf­tig auf die ange­ge­be­nen Abgas­werte sei­nes Fahr­zeugs ver­las­sen kann.
  • Inner­städ­ti­scher Ver­kehr, ins­be­son­dere der ÖPNV, Taxis und Lie­fer­ver­kehr, muss zunächst auf alter­na­tive Antriebs­tech­ni­ken umge­rüs­tet wer­den, bevor Bür­ger belas­tet wer­den.
  • Alter­na­tive Antriebe, Stich­wort Elek­tro­mo­bi­li­tät, müs­sen von Bund und Län­dern effi­zi­ent geför­dert wer­den.

Pressefoto

Format/​Farbraum:
Auf­lö­sung: 4368 x 2912 Pixel
Größe bei 300 dpi: 37 x 25 cm
Datei­größe: 3.13 MB (zip)

down­load

För­de­rung alter­na­ti­ver Antriebe statt blauer Pla­kette
zurück ins Pres­se­ar­chiv