Mit dem ACV auch im europäischen Ausland perfekt abgesichert!

Als ACV Mitglied sind Sie auf Reisen gegen vielfältige Eventualitäten gewappnet. Reisen auch Sie mit dem Auslandsschutz des ACV sicher und unbeschwert.

Mitglied werden

Mit dem ACV Aus­lands­schutz reist die ganze Fami­lie sicher

Der ACV Aus­lands­schutz sichert nicht nur ACV-Mitglieder für den Ernst­fall im Aus­land ab. Auch ehe­li­che oder nicht­ehe­li­che Part­ner sowie min­der­jäh­rige Kin­der ste­hen unter dem Ver­si­che­rungs­schutz, wenn sie mit der ver­si­cher­ten Per­son in einem Haus­halt leben. Der Aus­lands­schutz gilt in allen Län­dern inner­halb der geo­gra­phi­schen Gren­zen von Europa ebenso wie in außer­eu­ro­päi­schen Gebie­ten, die zum Gel­tungs­be­reich der EU gehö­ren.

In die Leis­tun­gen des Aus­lands­schut­zes inte­griert sind alle klas­si­schen Leis­tun­gen rund um die Panne sowie Hil­fe­leis­tun­gen bei Fahr­zeug­aus­fall. Dar­über hin­aus sind auch zahl­rei­che Leis­tun­gen ein­ge­schlos­sen, wel­che sich kon­kret auf Situa­tio­nen im Aus­land oder „auf Rei­sen“ bezie­hen und auch fahr­zeu­g­un­ab­hän­gig gel­ten. Einen Über­blick über diese Leis­tun­gen fin­den Sie im Fol­gen­den.

Unsere Leis­tun­gen für Ihren Aus­lands­schutz im Über­blick

  • Ersatz von Rei­se­do­ku­men­ten
  • Hilfe bei Zah­lungs­mit­tel­ver­lust
  • Ver­mitt­lung ärzt­li­cher Betreu­ung
  • Arz­nei­mit­tel­ver­sand
  • Kos­ten für Kran­ken­be­such
  • Kran­ken­rück­trans­port
  •  Rück­ho­lung von Kin­dern
  • Hilfe im Todes­fall
  • Kos­ten­er­stat­tung bei Rei­se­ab­bruch
  • Hilfe bei Insol­venz des Rei­se­ver­an­stal­ters
  • Kin­der­be­treu­ungs­ser­vice
  • Hand­wer­ker­ser­vice
  • Haus­hü­terser­vice
  • Ver­mitt­lung von Anwalts­hilfe
  • Hil­fe­leis­tun­gen bei Natur­katstro­phen
  • Heim­trans­port von Haus­tie­ren
  • Beschaf­fung von KFZ-Schlüsseln
  • Hilfe bei Bril­len­ver­lust

Alle Leistungen im Detail

Ersatz von Reisedokumenten

Sie haben auf einer Reise im Ausland ein dafür benötigtes Dokument verloren? Wir helfen Ihnen bei der Ersatzbeschaffung und übernehmen die dabei anfallenden Gebühren. Auf Wunsch informieren wir auch unverzüglich die Bank bzw. Ihr Kreditunternehmen, sollten Sie Ihre Scheck- oder Kreditkarte verloren haben.

Hilfe bei Zahlungsmittelverlust

Entsteht Ihnen auf einer Reise im Ausland durch den Verlust von Zahlungsmitteln eine finanzielle Notlage, so stellen wir unverzüglich den Kontakt zu Ihrer Hausbank her. Ist diese Kontaktaufnahme nicht binnen 24 Stunden nach dem auf die Schadenmeldung folgenden Werktag möglich, stellen wir Ihnen ein zinsloses Darlehen bis zu 1.500 € je Schadenfall zur Verfügung.

Vermittlung ärztlicher Betreuung

Bei einer Erkrankung im Ausland informieren wir Sie über die Möglichkeiten ärztlicher Versorgung. Außerdem stellen wir, sofern erforderlich, die Verbindung zwischen dem Hausarzt und dem behandelnden Arzt oder Krankenhaus her und tragen die hierdurch entstehenden Kosten.

Arzneimittelversand

Erfordert die Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung Ihrer Gesundheit bei einer Auslandsreise den Versand von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, sorgen wir nach Abstimmung mit dem Hausarzt für die Zusendung und tragen die hierdurch entstehenden Kosten. Voraussetzung hierfür ist, dass die Arzneimittel am Aufenthaltsort nicht erhältlich sind und dass keine Einfuhrbeschränkungen gelten. Der ACV erstattet Ihnen auch die Kosten für eine eventuell notwendige Abholung des Arzneimittels sowie dessen Verzollung.

Kosten für Krankenbesuch

Sollten Sie während einer Reise gezwungen sein, sich länger als zwei Wochen im Krankenhaus aufzuhalten, werden die Fahrt- und Übernachtungskosten für einen Besuch durch eine nahestehende Person bis zu 1.000 € je Schadensfall erstattet. Wird er Besuch nicht über die ACV-Notrufzentrale organisiert, ist eine Erstattung der Fahrt- und Übernachtungskosten bis zu 515 € je Schadensfall möglich.

Krankenrücktransport

Sollten Sie infolge einer Erkrankung Ihre Reise nicht mehr fortsetzen können, kümmern wir uns um die Durchführung des Krankenrücktransports zum ständigen Wohnsitz und übernehmen die hierfür anfallenden Kosten. Art und Zeitpunkt des Rücktransportes müssen medizinisch notwendig und ärztlich angeordnet sein. Auch die Kosten für die Begleitung durch einen Arzt oder Sanitäter werden übernommen, falls behördlich vorgeschrieben. Sollten bis zum Rücktransport durch die Erkrankung bedingte Übernachtungskosten entstehen, werden diese für höchstens drei Nächte bis zu 70 € je Person erstattet – auch für mitreisende Familienangehörige.

Rückholung von Kindern

Sollten minderjährige Kinder auf Grund einer Erkrankung oder im Todesfall der Begleitperson nicht mehr betreut werden können, so tragen wir für deren Abholung zum Wohnsitz durch eine von Ihnen oder uns ausgewählte Begleitperson Sorge. Die anfallenden Kosten werden bei Organisation über die ACV Notrufzentrale voll übernommen. Dies gilt auch, wenn die Kinder selbst erkranken und infolge ihrer Weiterreise nicht mehr betreut werden können.

Hilfe im Todesfall

Kommt es bei einer Reise ins Ausland zu einem Todesfall, kümmern wir uns nach Abstimmung mit den Angehörigen um die Bestattung im Ausland oder um die Überführung in die Bundesrepublik Deutschland. Die hierdurch entstehenden Kosten werden vom ACV übernommen.

Kostenerstattung bei Reiseabbruch

Sollte eine Auslandsreise aus bestimmten Gründen nicht planmäßig beendet werden können, wird für die Rückreise gesorgt. Zu diesen Gründen zählen der Ausbruch von Krieg am Zielort sowie der Tod oder die schwere Erkrankung eines nahen Verwandten oder Mitreisenden. In diesem Fall werden die gegenüber der ursprünglich vorgesehenen Rückreise höheren Fahrtkosten bis zu 3.000 € je versicherte Person erstattet. Erfolgt die Hilfe nicht über die ACV Notrufzentrale, werden die entstehenden Fahrtkosten bis zu 2.560 € je Schadenfall und Person erstattet.

Hilfe bei Insolvenz des Reiseveranstalters

Meldet Ihr Reiseveranstalter während Ihrer Auslandsreise Insolvenz an und Sie können Ihre Rückreise nicht planmäßig antreten, übernehmen wir die Beratung zu anderen Möglichkeiten Ihrer Rückreise. Zusätzlich stellen wir Ihnen, soweit erforderlich, ein zinsloses Darlehen für die Kosten der Rückreise zur Verfügung.

Kinderbetreuungsservice

Sollte eine Betreuung Ihrer minderjährigen Kinder infolge einer Erkrankung oder eines Unfalls notwendig werden, vermitteln wir Ihnen auf Anfrage eine Person, die die Betreuung der Kinder während Ihrer Abwesenheit durch Ihre Reise übernimmt. Dasselbe gilt auch, wenn Sie während einer Reise erkranken und die Kinder deshalb zu Hause betreut werden müssen. Die Betreuungskosten werden nicht übernommen.

Handwerkerservice

Bei einer erheblichen Beschädigung durch unvorhersehbare Ereignisse (z. B. Brand, Wasser, Einbruch, Vandalismus) Ihrer Wohnung oder Ihres Haus im Inland vermitteln wir Ihnen auf Anfrage uns bekannte Handwerkerfirmen oder Dienstleistungsunternehmen und organisieren deren Einsatz für Soforthilfemaßnahmen. Die Kosten dieser Firmen zahlen wir nicht; für deren Leistung übernehmen wir keine Haftung.

Haushüterservice

Wir vermitteln Ihnen einen auf Anfrage einen uns bekannten Haushüter, sollte die von Ihnen hierfür beauftrage Person diese Aufgabe an Ihrem ständigen Wohnsitz unerwartet nicht antreten oder fortsetzen können. Die Kosten des Haushüters zahlen wir nicht; für seine Leistung übernehmen wir keine Haftung.

Vermittlung von Anwaltshilfe

Wird Ihnen auf einer Auslandreise Haft angedroht oder werden Sie tatsächlich verhaftet, sind wir bei der Auswahl und Beauftragung eines Anwalts und, soweit erforderlich, eines Dolmetschers behilflich. Ebenfalls setzen wir uns mit Botschaften und Konsulate in Verbindung, wenn dies notwendig wird.

Hilfeleistungen in besonderen Notfällen

Geraten Sie auf einer Reise im Ausland in eine besondere Notlage, die im ACV Schutzbrief nicht geregelt und zu deren Beseitigung Hilfe notwendig ist, um erhebliche Nachteile für Ihre Gesundheit oder Ihr Vermögen zu ver­meiden, werden die erforderlichen Maßnahmen durch die ACV Notrufzentrale veranlasst und die hierdurch entstehenden Kosten bis zu 1.000 € je Schadenfall übernommen. Kosten für selbst organisierte Hilfe wird bis zu 260 € je Schadenfall übernommen. Wiederbeschaffungs- und Repa­raturkosten sowie Kosten im Zusammenhang mit der Nicht- oder Teilerfüllung von Verträgen, die von Ihnen abgeschlossen wurden, werden nicht erstattet.

Hilfeleistung bei Naturkatastrophen

Macht eine Naturkatastrophe am jeweiligen Aufenthaltsort (z. B. Lawinen oder Erdbeben) die Weiterreise nicht möglich, werden bis zu 3.000 € je versicherte Person erstattet. Selbst organisierte Hilfe, welche nicht über die ACV Notrufzentrale erfolgt, wird bis zu 210 € je versicherte Person übernommen.

Heimtransport von Haustieren

Sollte ein auf einer Reise mitgeführtes Haustier infolge einer Erkrankung oder im Todesfalldes ACV Mitglieds oder dessen Partner nicht mehr versorgt werden können, organisieren wir den Heimtransport des Tiers und tragen zusätz­lich die dadurch entstehenden Kosten.  Wenn das Tier nach Rücktransport nicht sofort versorgt werden kann, werden für dessen Versorgung höchstens zwei Wochen die Kosten übernommen.

Beschaffung von KFZ-Schlüsseln

Sie haben auf einer Auslandsreise die Schlüssel verloren? Der ACV hilft Ihnen bei der Beschaffung von Ersatzschlüsseln und übernimmt den Versand. Nicht ersetzt werden hierbei die Kosten für den Ersatzschlüssel.

Hilfe bei Brillenverlust

Der Verlust von Brille oder Kontaktlinsen im Ausland kann mehr als ärgerlich sein. Wir sorgen – in Abstimmung mit Ihnen nahestehenden Personen – für die Beschaffung und Zusendung einer Ersatzbrille oder von Ersatzkontaktlinsen und übernehmen die hierbei entstehenden Versandkosten, nicht aber die Kosten der Ersatzbrille oder Ersatzkontaktlinsen selbst.

Häu­fige Fra­gen zum Aus­lands­schutz des ACV

Leis­tet der ACV Pan­nen­hilfe auch im Aus­land?

Die Ein­satz­fahr­zeuge des ACV sind auch im euro­päi­schen Aus­land für Sie unter­wegs. Über die ACV Not­ruf­zen­trale erhal­ten Sie jeder­zeit schnelle Hilfe.

Wie defi­niert der ACV den Begriff Reise?

Als Reise gilt jede Abwe­sen­heit vom stän­di­gen Wohn­sitz bis zu einer Höchst­dauer von fort­lau­fend sechs Wochen.

Ist eine Aus­lands­kran­ken­ver­si­che­rung inte­griert?

In die Mit­glied­schaft Inte­griert sind ledig­lich oben auf­ge­führte Leis­tun­gen. Eine Aus­lands­kran­ken­ver­si­che­rung kann über unse­ren Part­ner DEVK abge­schlos­sen wer­den.

Sie möchten alle Leistungen des ACV Auslandschutzes sowie zahlreiche weitere Vorteile einer ACV Mitgliedschaft in Anspruch nehmen?