| Rubrik: Pres­se­mit­tei­lun­gen emp­feh­len

Pan­nen­hilfe für Rad­fah­rer – so funktioniert‘s

Wenn der E-​Bike-​Motor streikt oder man sich einen Plat­ten in den Fahr­rad­rei­fen gefah­ren hat, wäre eine Pan­nen­hilfe wie fürs Auto nicht schlecht – und das gibt’s tat­säch­lich: Beim ACV Automobil-​Club Ver­kehr ist die Pan­nen­hilfe fürs Fahr­rad inklu­sive.

Wie funk­tio­niert der mobile Fahr­rad­ser­vice fürs Fahr­rad?

Pannenhilfe fürs Fahrrad anrufen

1. Ist das Fahr­rad nach einem Sturz oder einer Panne nicht mehr fahr­be­reit, mel­det der Rad­fah­rer die Panne per App oder tele­fo­nisch der ACV Not­ruf­zen­trale.

Fahrrad-Pannenhelfer

2. Die Not­ruf­zen­trale greift auf ein euro­pa­weit agie­ren­des, flä­chen­de­cken­des Ser­vice­netz­werk zurück und ver­mit­telt einen Pan­nen­hel­fer in der Nähe. Das kann eine mobile Fahr­rad­werk­statt oder ein klas­si­sches Pan­nen­fahr­zeug sein.

Fahrrad Pannenhilfe vor Ort

3. Klei­nere Defekte wer­den vor Ort repa­riert. Mobile Fahr­rad­werk­stät­ten, die ins­be­son­dere in Städ­ten mit dem Las­ten­fahr­rad unter­wegs sind, haben eine Mini-​Werkstatt mit dem pas­sen­den Equip­ment für die Repa­ra­tur dabei. Zudem brin­gen die Mecha­ni­ker das nötige Zube­hör mit, etwa wenn das Fahr­rad einen neuen Schlauch braucht. Ist das Rad schwe­rer beschä­digt, wird es in die nächste Werk­statt, zum Ziel– oder Wohn­ort trans­por­tiert.

Der ACV orga­ni­siert zudem die Wei­ter­fahrt oder den Rück­trans­port des Fahr­rad­fah­rers.

Fahr­rad­schutz­brief: beim ACV inklu­sive

Beim ACV ist die Pan­nen­hilfe fürs Fahr­rad kos­ten­los in die Mit­glied­schaft inte­griert, sodass Mit­glie­der nicht nur mit dem Auto, Motor­rad oder dem Wohn­mo­bil, son­dern auch mit dem Fahr­rad sicher unter­wegs sind.

Geschützt sind alle Fahr­rä­der, E-​Bikes, Pedel­ecs und Fahr­rad­an­hän­ger, die nicht gewerb­lich genutzt wer­den. Die Pan­nen­hilfe für Fahr­rä­der gilt bereits ab Wohn­ort.

Es liegt keine Panne vor, wenn der Akku ent­la­den oder ent­wen­det wurde oder ein feh­len­der Rei­fen­druck durch Gebrauch einer Luft­pumpe beho­ben wer­den kann.