| Rubrik: Pres­se­mit­tei­lun­gen emp­feh­len

Keine Bei­trags­er­hö­hung beim ACV in 2014

Zum Jah­res­wech­sel müs­sen sich die Mit­glie­der des ADAC, AvD, ACE und des ARCD auf höhere Bei­träge ein­stel­len. Wie die Auto­mo­bil­clubs mit­teil­ten, erhö­hen sich die Jah­res­zah­lun­gen zwi­schen 3,10 Euro und 5,90 Euro. Unter ande­rem wer­den als Gründe der Anstieg der Scha­dens­fälle und gestie­gene Kos­ten in der Schutz­brief­ver­si­che­rung genannt.

Keine Bei­trags­er­hö­hung beim ACV

Der ACV bleibt bei­trags­sta­bil. Er holt sich damit erneut die Pole-​Position im Kampf um das beste Preis-​Leistungs-​Verhältnis. Die letzte Preis­stei­ge­rung fand am 01.01.2005 statt. Seit­her ver­schont er seine rund 300.000 Mit­glie­der vor zusätz­li­chen Belas­tun­gen. Stän­dige Opti­mie­rung inter­ner Betriebs­ab­läufe und moti­vierte Mit­ar­bei­ter ermög­li­chen über viele Jahre sta­bile Mit­glie­der­bei­träge.

Der ACV hält den hohen Stan­dard zum opti­ma­len Schutz für alle Ver­kehrs­teil­neh­mer auch in 2014 zu gleich­blei­ben­den Jah­res­bei­trä­gen. Euro­pa­weite Schutz­brief­ver­si­che­rung, rund um die Uhr erreich­bar. Glei­che Leis­tun­gen für alle. Außer­dem erhal­ten ACV-​Mitglieder viele Ver­güns­ti­gun­gen beim Pre­mi­um­part­ner DEVK Ver­si­che­run­gen.

ACV erwei­tert Ser­vice

Statt seine Preise zu erhö­hen, erwei­tert der ACV sei­nen Ser­vice: Durch die neu­ent­wi­ckelte Newsticker-​App, die E-​Paper Ver­sion des Club­ma­ga­zins und die Facebook-​Fanpage ist der ACV stän­di­ger Beglei­ter sei­ner Mit­glie­der.


Pressefoto

Format/​Farbraum:
Auf­lö­sung: 3100 x 2059 Pixel
Größe bei 300 dpi: 26 x 17 cm
Datei­größe: 1.46 MB (zip)

down­load

Der ACV Automobil-​Club Ver­kehr erhöht seine Mit­glieds­bei­träge in 2014 nicht.
zurück ins Pres­se­ar­chiv