Fahrsicherheitstraining

Fahrsicherheitstraining: in kritischen Situationen richtig reagieren

Wer im Stra­ßen­ver­kehr plötz­lich in eine kri­ti­sche Situa­tion gerät, der läuft Gefahr, die Kon­trolle über das Fahr­zeug zu ver­lie­ren. Um rich­tig zu rea­gie­ren und Unfälle zu ver­mei­den, lohnt sich ein Fahr­si­cher­heits­trai­ning. Was Sie dabei erwar­tet und wie Sie das pas­sende Trai­ning fin­den, erfah­ren Sie hier.


Fah­ren bei geflu­te­ter Fahr­bahn: Diese und andere Gefah­ren­si­tua­tio­nen üben Sie beim Sicher­heits­trai­ning – damit Sie im Ernst­fall rich­tig han­deln kön­nen.

Unfälle und Gefah­ren im Stra­ßen­ver­kehr dro­hen meist dann, wenn man es am wenigs­ten erwar­tet – auf ein Reh auf der Straße, einen plötz­li­chen star­ken Regen­guss bei 140 km/​h oder einen Rei­fen­plat­zer ist kaum ein Auto­fah­rer vor­be­rei­tet. In die­sen plötz­lich auf­tre­ten­den Situa­tio­nen gerät man schnell unter Stress. Und schon wer­den Fak­to­ren wie Abstand oder Geschwin­dig­keit falsch ein­ge­schätzt, die sonst kein Pro­blem wären. Man­chen Auto­fah­rern fehlt auch schlicht­weg das Wis­sen oder die Erfah­rung, wie man sich kor­rekt ver­hal­ten soll. So ent­ste­hen schnell gefähr­li­che Situa­tio­nen, die in lebens­be­droh­li­chen Unfäl­len enden kön­nen.

An die­ser Stelle setzt ein Fahr­si­cher­heits­trai­ning an. Ins­be­son­dere Fahr­ma­nö­ver wie Brem­sen und Aus­wei­chen wer­den dabei trai­niert – und das bei ver­schie­de­nen Stra­ßen­be­din­gun­gen. Gleich­zei­tig erler­nen die Teil­neh­mer nütz­li­ches theo­re­ti­sches Wis­sen rund um das Fahr­zeug. So wird der Auto­fah­rer dazu befä­higt, in kri­ti­schen Situa­tio­nen eine rich­tige – und damit sichere – Ent­schei­dung zu tref­fen.

Für wen lohnt sich ein Fahr­si­cher­heits­trai­ning?

Ein Fahr­si­cher­heits­trai­ning ist natür­lich für Fahr­an­fän­ger sinn­voll, damit diese ein Gespür für Fahr­zeug und das rich­tige Ver­hal­ten in kri­ti­schen Situa­tio­nen bekom­men. Aber auch geübte Auto­fah­rer kön­nen bei einem sol­chen Trai­ning dazu­ler­nen. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange Sie Ihren Füh­rer­schein schon haben.

WinterautoNeben all­ge­mei­nen Kur­sen für alle Auto­fah­rer gibt es auch Fahr­si­cher­heits­trai­nings, die auf ver­schie­dene Ziel­grup­pen zuge­schnit­ten sind. So gibt es bei­spiels­weise Schu­lun­gen spe­zi­ell für Fahr­an­fän­ger, Frauen, Senio­ren oder Besit­zer von Old­ti­mern und Wohn­mo­bi­len. Bei Motor­rä­dern emp­fiehlt sich ein Trai­ning auch für Wie­der­ein­stei­ger, um aufs Neue die rich­tige Hand­ha­bung der Maschine zu üben.

Ziel eines Fahr­si­cher­heits­trai­nings ist es, das Bewusst­sein für Gefah­ren im Stra­ßen­ver­kehr zu för­dern. Im All­tag kön­nen Sie schließ­lich nicht trai­nie­ren, wie Sie sich in einer gefähr­li­chen Situa­tion rich­tig ver­hal­ten. Ler­nen Sie im Trai­ning mit Ihrem eige­nen Pkw, Risi­ken früh­zei­tig zu erken­nen, vor­aus­schau­end zu fah­ren und im Not­fall rich­tig zu rea­gie­ren. Außer­dem ler­nen Sie im Trai­ning Ihre per­sön­li­chen Gren­zen ken­nen und wel­che Risi­ken Sie mit Ihrem nor­ma­len Fahr­ver­hal­ten ein­ge­hen. Nach einem Fahr­si­cher­heits­trai­ning kön­nen Sie dann bes­ser beur­tei­len, was Sie sich selbst zumu­ten kön­nen – und was nicht.

Wie finde ich ein gutes Sicher­heits­trai­ning?

An einem Fahr­si­cher­heits­trai­ning kön­nen Sie bei­spiels­weise bei Auto­mo­bil­clubs und ört­li­chen Ver­kehrs­wach­ten teil­neh­men. Wenn Sie sich ein Trai­ning aus­su­chen, soll­ten Sie dar­auf ach­ten, dass dort die Qua­li­täts­stan­dards des Deut­schen Ver­kehrs­si­cher­heits­ra­tes (DVR) gel­ten.

Die Schu­lung dau­ert meist einen gan­zen Tag und Sie neh­men mit dem eige­nen Pkw teil. Die Preise für ein klas­si­sches Sicher­heits­trai­ning begin­nen bei unter 100 Euro. Die meis­ten Berufs­ge­nos­sen­schaf­ten und Ver­si­che­run­gen unter­stüt­zen die Durch­füh­rung von Fahr­si­cher­heits­trai­nings. So kön­nen Auto­fah­rer, die schon län­ger eine Fahr­er­laub­nis haben, durch die Teil­nahme mit Rabat­ten bei der Kfz-​Versicherung rech­nen.

ACV för­dert Ihre Teil­nahme am Sicher­heits­trai­ning

Dem ACV liegt Ihre Sicher­heit im Stra­ßen­ver­kehr am Her­zen. Als ACV Mit­glied erstat­ten wir Ihnen daher einen Teil der Kurs­ge­bühr, wenn Sie an einem Fahr­si­cher­heits­trai­ning bei der Deut­schen Ver­kehrs­wacht teil­neh­men. Die Deut­sche Ver­kehrs­wacht trai­niert deutsch­land­weit an zahl­rei­chen Stand­or­ten das Fahr­ver­hal­ten und die Gefah­ren­er­ken­nung im Stra­ßen­ver­kehr. Um die Unter­stüt­zung des ACV zu erhal­ten, müs­sen Sie ledig­lich die Teil­nah­me­be­stä­ti­gung der Ver­kehrs­wacht bei uns ein­rei­chen. Alle Infos und Stand­orte von Sicher­heits­trai­nings – auch in Ihrer Nähe – fin­den Sie hier: Sicher­heits­trai­ning.

Bil­der auf die­ser Seite: