Verkehrstipps: Richtiges Verhalten im Straßenverkehr

Wie verhalte ich mich im Winter?

...bei unvorhersehbaren Fahrbahnverhältnissen?

Die unfallträchtigsten Situationen resultieren aus Überraschungen. Eben war die Fahrbahn noch feucht, und plötzlich hat sich Reif gebildet oder ein letzter Schneerest hat im schattigen Streckenabschnitt noch durchgehalten.
Seien Sie darauf vorbereitet. Rechnen Sie bei Temperaturen um den Gefrierpunkt damit, dass die Kraftübertragung zur Fahrbahn urplötzlich stark vermindert wird; insbesondere in Waldschneisen, auf Brücken und in Senken, wo die Straßen über Gebühr auskühlen kann. Ein Außenthermometer mit Eiswarner liefert rechzeitig wichtige Informationen, denn schon ab plus 3 Grad Celsius kann es bereits kritisch werden. Fahren Sie vorausschauend und mit angepasster Geschwindigkeit.

...beim Fahren auf geschlossener Schneedecke?

Bleiben Sie locker! Natürlich ist mit geringerer Traktion und verminderter Seitenführung zu rechnen, deshalb ist ein angepasstes Tempo und ein großer Sicherheitsabstand umso wichtiger. Vermeiden Sie abrupte Manöver: kein heftiges Gasgeben oder Bremsen, keine wilden Lenkbewegungen. Fahren Sie besonders vorausschauend, behalten Sie Verkehrssituationen und Streckenverlauf ständig im Auge. Und wenn es der Verkehr gerade zulässt, liefern zwischenzeitliche vorsichtige Traktionsprüfungen - etwa durch leichtes Antippen der Bremsen - durchaus Rückschlüsse darüber, wie die Reifen momentan greifen.

....auf Glatteis?

Eis um den Gefrierpunkt ist fatal. Die Reifen-Reibung geht stramm gegen Null. Bremswege wachsen ins Unermessliche. Die Seitenführung in Kurven bleibt ein frommer Wunsch. Sehr kaltes Eis hingegen kann schon wieder griffig werden. Im Prinzip gelten die gleichen Tipps wie auf Schneeoberfläche, nur dass die Grenzen deutlich früher aufgezeichnet werden. Schritttempo und ein erheblicher Abstand zum Vordermann sind das Gebot der Stunde.

Übrigens!

Vor jedem Fahrtantritt: Befreien Sie Ihr Auto von Eis und Schnee und zwar ganz.

Denn: freie Scheiben ermöglichen Ihnen eine freie Sicht. Mit freien Scheinwerfern kann man Sie besser sehen und ein freies Auto beschert anderen Verkehrsteilnehmern nicht die gefährliche Situation von einer Schneelavine überrascht zu werden.


       
Eine gute und sichere Fahrt wünscht Ihnen

der Vorstand des ACV OC Bebra